SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 07
    Abonnieren

    Ein heftiges Erdbeben hat am Samstag auf dem Mount Everest eine Lawine ausgelöst, die einen Teil des internationalen Bergsteiger-Lagers überrollte. Acht Menschen wurden mit in den Tod gerissen, meldet Reuters unter Berufung auf das Tourismusministerium Nepals.

    Eine Gruppe von 15 russischen Touristen wird in dem vom Erdbeben betroffenen Gebirgsgebiet vermisst, teilte der russische Bergsteigerverein am Samstag mit. Sie könnten nicht erreicht werden. 

    Ein Erdbeben der Stärke 7,9 hat Samstagmorgen Nepal erschüttern. Das Zentrum lag etwa 82 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Kathmandu in 15 Kilometern Tiefe.

    Die BBC beziffert die Zahl der Opfer auf 565. Reuters hatte zuvor unter Berufung auf die Polizei von 449 Toten berichtet.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Starkes Erdbeben im Westen des Irans
    Mehr als 380 Tote nach Erdbeben in China: Putin bietet Xi Hilfe an
    150 Tote, Hundert Verletzte bei Erdbeben in China - MEHR
    26 Tote bei Erdbeben in China