09:14 17 November 2019
SNA Radio
    Bikerclub „Nachtwölfe“ in Dachau

    Visa-Annullierung: Nachtwölfe planen Klage gegen Beschluss des Bundeskanzleramtes

    © REUTERS / Michaela Rehle
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Motorradklub „Nachtwölfe“ auf Siegesfahrt nach Berlin (32)
    0 13110
    Abonnieren

    Der russische Bikerclub „Nachtwölfe“ will die Annullierung der deutschen Einreisevisa vor Gericht anfechten und bereitet eine Klage gegen die Entscheidung des Bundeskanzleramtes vor. Die Klage soll demnächst in der Bundesrepublik eingereicht werden, wie der Chef der „Nachtwölfe“ Alexander Saldostanow (alias Chirurg) mitteilte.

    „Wir wollen das Einreiseverbot für die Nachtwölfe, die Annullierung der Visa sowie die Deportierung unserer Biker anfechten“, sagte Saldostanow zur Tageszeitung „Iswestija“. Jetzt würden die notwendigen Unterlagen vorbereitet. „Europäische Kollegen haben uns bereits geholfen, einen deutschen Anwalt zu finden.“

    Saldostanow bezeichnete die Entscheidung der deutschen Behörden als politisch und räumte ein, dass die Chancen auf einen Erfolg gering seien. Politikexperte Alexander Rahr erläuterte der Zeitung, dass der deutsche Staat jedem Menschen die Einreise ohne Angabe der Gründe verweigern dürfe.

    Biker aus dem Club „Nachtwölfe“ wollten vom 25. April bis 9. Mai mit einer Motorradtour durch Europa an den Sieg der Sowjetunion über Hitlerdeutschland vor 70 Jahren erinnern und der Kriegsopfer gedenken. Die Reise begann in Moskau und sollte durch Minsk, Brest, Wroclaw (Breslau), Brno (Brünn), Bratislava (Preßburg), Wien, München, Prag, Torgau bis nach Berlin führen.

    Doch schon an der polnischen Grenze wurde klar, dass sich das Vorhaben nicht nach Plan umsetzen lässt. Polen verweigerte den „Nachtwölfen“ die Einreise. Auch Deutschland annullierte mehreren Bikern die Einreisevisa. Russland forderte von Warschau und Berlin Erklärungen. Obwohl mehrere Einreiseversuche scheiterten, konnten einzelne Biker am Montag die KZ-Gedenkstätte Dachau bei München besuchen. Am Dienstag trafen russische Motoradfahrer in Prag ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Motorradklub „Nachtwölfe“ auf Siegesfahrt nach Berlin (32)

    Zum Thema:

    „Nachtwölfe“ in Prag eingetroffen
    „Nachtwölfe“ besuchen KZ-Gedenkstätte Dachau
    “Nachtwölfe” gedenken sowjetischer Soldaten in Wien
    Spiegel-Posse: "Hells Angelas" gegen "Nachtwölfe"
    Tags:
    Zweiter Weltkrieg, 70. Jahrestag des Sieges, Motorradclub Nachtwölfe, Alexander Rahr, Alexander Saldostanow, Deutschland, Russland