SNA Radio
    Andrzej Duda siegt bei Präsidentenwahl in Polen

    „Pudding“ und „Bigos“ stören Wahlruhe in Polen – Polizei ermittelt

    © REUTERS / Agata Grzybowska/Agencja Gazeta
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 264

    Internet-Nutzer in Polen haben während der jüngsten Präsidentenwahl viele Methoden gefunden, um die Wahlruhe zu umgehen. Am Sonntag wurden die Namen der Wahlkandidaten durch die Bezeichnungen von Gerichten verdeckt. Am populärsten waren dabei „Pudding“ und „Bigos“.

    Als „Pudding“ wurde Andrzej Duda kodiert. Bronislaw Komorowski wurde mit „Bigos“(polnisches Nationalgericht) verglichen. Unter den „Preisen“ für diese Gerichte waren die Ergebnisse von Meinungsforschungen zu verstehen.

    Andrzej Duda
    © REUTERS / Slawomir Kaminski/Agencja Gazeta
    Mitarbeiter der Polizeiabteilung für die Bekämpfung der Cyberkriminalität aus Niederschlesien wurden neugierig auf derartige Meldungen von Internet-Nutzern und analysierten Eintragungen in Sozialnetzwerken, die als Beweise für Verstöße gegen die Wahlruhe während der Stichwahl des Präsidenten Polens dienen können.

    Vor Wahlschluss gelieferte Informationen über die Ergebnisse von Meinungsforschungen können mit einer Geldstrafe von 500.000 bis 1.000.000 Zloty (123.330 bis 246.660 Euro) geahndet werden.

    Die Polizei hat bisher nicht mitgeteilt, um welches Sozialnetzwerk es sich handelt und wie viele Mitteilungen gesammelt wurden. Die meisten davon stammen von Internetz-Nutzern aus Warschau und Umgebung. Daher sollen die Ermittlungen von der Warschauer Polizei fortgesetzt werden.

    Wo rühren diese Assoziationen her?
    Die Lehrerin von Andrzej Duda erinnerte sich in einem Interview daran, dass Duda in seinen Jugendjahren wie „Vanille-Pudding mit Himbeerensaft“ aussah. „Bigos“ lässt sich mit Komorowski assoziieren, der in einer seiner Wahlreden dieses Gericht erwähnte.

    Als weitere Tricks zur Umgehung der Wahlruhe dienten die Bezeichnungen von Wurstsorten und Musikwerken.

    Hier einige Mitteilungen von Internet-Nutzern:


    MaxTV@JMaxTVTop10
    „Was wird am Montag im Präsidentenpalast serviert?“
     
    Jacek Nizinkiewicz@JNizinkiewicz
    „Veränderungen. Der Pudding wurde um mehr als vier Grad wärmer. Gebäck sollte lieber mit Pudding verzehrt werden. Die Temperatur steigt und es sieht danach aus, dass Bigos nicht mehr das Hauptgericht der RP sein wird.“
     
    Marcin Pienkowski@MPienkowski
    „Vom echten Markt um 12 Uhr: Pudding — 55,2 Zloty, Bigos für 44,2 Zloty. 17,8 Prozent Einwohner sollen den Markt besuchen.“
     
    Aleksandra Dyjak@Aleksandra Dyjak
    „Bigos hat es schon gegeben. Es ist Zeit für die Nachspeise Pudding.“

    Zum Thema:

    Nach Präsidentenwahl in Polen: Putin gratuliert Duda zum Wahlsieg
    Komorowski: Für Polen stellt Russland keine Gefahr dar
    Präsidentschaftswahl in Polen: Komorowski wieder Top-Favorit - Umfrage
    Wahlkampf in Polen: Komorowski setzt auf Dialog statt TV-Debatten
    Tags:
    Pudding, Bigos, Internet, Cybersicherheit, Zloty, Präsidentenwahl in Polen (2015), Andrzej Duda, Bronislaw Komorowski, Polen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren