02:37 22 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1713
    Abonnieren

    Russland hat im vergangenen Jahr nach Angaben des Außenministeriums rund eine Million Flüchtlinge aus der kriegsgebeutelten Ukraine aufgenommen.

    „Nach der Einwanderungszahl liegt Russland auf Platz zwei weltweit hinter den USA“, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Montag in Moskau auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem italienischen Amtskollegen Paolo Gentiloni. „Im letzten Jahr haben wir allein aus der Ukraine, aus dem Donbass  rund eine Million Menschen aufgenommen.“

    Die Uno hatte bereits im August vergangenen Jahres berichtet, dass mehr als 700.000 Menschen aus der Ost-Ukraine nach Beginn der ukrainischen Militäroperation nach Russland geflohen seien.

    Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen gegen die östlichen Industriegebiete Donezk und Lugansk geschickt, weil diese den nationalistischen Umsturz in Kiew im Februar nicht anerkannt und zuerst mehr Selbständigkeit gefordert und dann unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. Bei den Gefechten zwischen dem Kiew-treuen Militär und den örtlichen Bürgermilizen sind laut UN-Angaben mehr als 6200 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Seit Februar 2015 gilt im Kampfgebiet eine Waffenruhe. Dennoch berichten die Beobachter der OSZE, die die Situation im Kampfgebiet überwachen, noch immer von vereinzelten Schusswechseln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gebiet Donezk: Tote, Flüchtlinge und Zerstörungen
    Uno dankt Russland für Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge
    Rotes Kreuz: Russlands Hilfe für ukrainische Flüchtlinge beeindruckend
    UN: Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge in Russland bestens organisiert
    Tags:
    Migranten, OSZE, Sergej Lawrow, Kiew, Lugansk, Donezk, Russland, Ukraine, USA