Widgets Magazine
09:53 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Wrackteile der malaysischen Boeing MH17

    MH17-Absturz: Russland veröffentlicht Passkopie des Hauptzeugen

    © AFP 2019 / ANP / ROBIN VAN LONKHUIJSEN
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Ermittlungen zu MH17-Absturz (224)
    641318
    Abonnieren

    Nach der Offenlegung des Namens seines Hauptzeugen im Fall MH17 hat das russische Ermittlungskomitee nun auch eine Kopie von dessen Pass publik gemacht. Daraus geht unter anderem hervor, dass Jewgeni Agapow, der über eine mögliche Verwicklung eines ukrainischen Kampfjets in den Abschuss der malaysischen Boeing berichtet hatte, 22 Jahre alt ist.

    Passkopie des Hauptzeugen  für den Absturz von MH17
    Das russische Ermittlungskomitee
    Passkopie des Hauptzeugen für den Absturz von MH17

    Die erste Abbildung zeigt ein eingescanntes Seitenpaar des „Passes des Staatsbürgers der Ukraine“ Jewgen Wolodimirowitsch Agapow (russ.: Jewgeni Wladimirowitsch Agapow), der am 4. Juli 1992 im südukrainischen Kachowka (Gebiet Cherson) geboren wurde. Der Seite, die über den Wehrdienst des Passinhabers informiert, ist zu entnehmen, dass Agapow seit Dezember 2013 beim ukrainischen Truppenteil Nummer А4465 als Mechaniker diente.

    Das Ermittlungskomitee hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass der ehemalige ukrainische Luftwaffentechniker Jewgeni Agapow nach der MH17-Katastrophe freiwillig nach Russland gekommen war und den russischen Ermittlungsbehörden eine Zusammenarbeit angeboten habe. Der Ukrainer hatte unter anderem berichtet, dass ein ukrainischer Kampfjet vom Typ Su-25 am Tag der MH17-Katastrophe seine Basis mit Luft-Luft-Raketen an Bord verlassen habe und etwas später ohne Munition zurückgekehrt sei. Der Pilot, Hauptmann Woloschin, soll zu seinen Kameraden gesagt haben, er sei zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Ermittlungen zu MH17-Absturz (224)

    Zum Thema:

    Trotz neuer Daten zu MH17: US-Außenamt bleibt bei seiner Absturz-Version
    MH17-Abschuss: Russland nennt den Namen seines Hauptzeugen
    Nach MH17-Absturz: Ukrainischer Kampfjet kehrte ohne Raketen zurück
    MH17 – War es doch eine ukrainische Su-25?
    Tags:
    Su-25, Jewgeni Agapow, Russland, Ukraine