22:19 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 625
    Abonnieren

    Erstmals seit 150 Jahren ist zwei Häftlingen die Flucht aus einem Hochsicherheitsgefängnis im US-Bundesstaat New York gelungen. Die beiden Flüchtigen gelten als sehr gefährlich. Die Polizei löste eine große Fahndungsaktion aus.

    Laut amerikanischen Medien hatten die Männer mit Elektrowerkzeugen eine Stahlwand in ihren Zellen der Haftanstalt Dannemora nahe der kanadischen Grenze aufgebohrt und sind durch einen Kanalschacht geflüchtet. Der 48-jährige Richard Matt und der 34-jährige David Sweat sind wegen Mordes verurteilt. Ihre Flucht wurde am Samstagmorgen bemerkt. „Es war ein ausgeklügelter Plan“, sagte der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo. Er veröffentlichte auf Twitter ein Foto, das ein großes Loch in der Wand zeigt.

    Aus der 1865 gebauten Haftanstalt Dannemora ist bis jetzt noch nie einem Gefangenen die Flucht gelungen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Im Fall einer Wahl zum Bundeskanzler: Scholz will Kabinett weiblicher machen – Netz spottet
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Tags:
    Polizei, David Sweat, Richard Matt, USA, New York