22:04 21 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5520313
    Abonnieren

    Ein Boot des ukrainischen Grenzschutzes ist am Sonntag unter ungeklärten Umständen im Asowschen Meer unweit von der Küste vor den Augen zahlreicher Urlauber explodiert. An Bord waren sieben Soldaten, mindestens zwei von ihnen wurden verletzt.

    „Ein Grenzschutzboot des Typs UMC-1000 explodierte bei der Ausfahrt aus einer Bucht aus ungeklärten Gründen“, bestätigte der ukrainische Grenzschutz. „Ersten Erkenntnissen zufolge wurden zwei Mitarbeiter des Grenzschutzes verletzt. Über den Zustand der anderen Insassen gibt es vorerst keine Angaben.“ Nach Angaben des ukrainischen Innenministeriums kollidierte das Boot mit einem „Sprengsatz“. Laut ukrainischen Medien haben die zahlreichen Urlauber im Badeort Mariupol die Explosion beobachtet. Das Boot war zu dem Zeitpunkt der Explosion rund vier km von der Küste entfernt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    OSZE-Drohne verzeichnet Militärtechnik nördlich von Mariupol
    15 Tote bei Artilleriebeschuss von Mariupol in Südukraine (Zusammenfassung 14.30)
    Kerry macht ukrainische Volkswehr für Beschuss von Mariupol verantwortlich
    Kiew wirft Donezk Beschuss von Mariupol vor – Milizen sprechen von Provokation
    Tags:
    Explosion, Ukraine, Mariupol