10:10 20 Juni 2019
SNA Radio
    Vizepremier Dmitri Rogosin

    Vizepremier Rogosin: Russland konzipiert „Super-Eisbrecher“

    © Sputnik / Sergei Guneyev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4653

    Russland konzipiert laut Vizepremier Dmitri Rogosin einen leistungsstarken Eisbrecher, der Eis von mehr als vier Metern Dicke durchbrechen kann. Das Konzept soll noch in diesem Jahr vorgestellt werden.

    „Das Projekt des Super-Atomeisbrechers wird bis zum Jahresende präsentiert“, teilte Rogosin am Montag in einer Regierungsberatung in Moskau mit.

    Olympisches Feuer am Nordpol
    © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    Zuvor hatte die Firma Rosatomflot (auch Atomflot), die  alle russischen Atomeisbrecher betreibt, mitgeteilt,  dass das Forschungszentrum Krylow in Sankt Petersburg an einem neuen Eisbrecher vom Typ  „Leader“ arbeite.  Ausgestattet mit zwei Atomreaktoren soll das neue Schiff in der Lage sein, rund um das Jahr mit einer Geschwindigkeit von zehn Knoten 50 Meter breite Fahrrinnen durch Eis zu bahnen.

    Atomflot betreibt mittlerweile sechs Atomeisbrecher: „Rossija", „Sowetskij Sojus“, „Jamal“, „50 Let Pobedy“, „Taimyr“ und „Wajgatsch“. Die seit 2007 in Dienst stehende „50 Let Pobedy“ („50 Jahre Sieg“) ist der derzeit größte Eisbrecher der Welt und hatte im Rahmen des Fackellaufs für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi das olympische Feuer zum Nordpol gebracht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rogosin: Russische Regierung erwägt Gründung von Bund Arktischer Territorien
    Russland stationiert 10.000 Rettungskräfte in Arktis
    Arktis-Projekte: Westliche Firmen werden durch kooperationsbereite Partner ersetzt
    Financial Times: USA verlieren Kampf um die Arktis
    Tags:
    Dmitri Rogosin, Sotschi