Widgets Magazine
12:36 13 November 2019
SNA Radio
    Edward Snowden

    Ex-CIA-Offizier: Größte Niederlage westlicher Geheimdienste wegen Russland

    © REUTERS / Mark Blinch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Globale Datenüberwachungsaffäre (51)
    11400
    Abonnieren

    Die Handlungen Russlands und Snowdens haben dem ehemaligen CIA-Offizier Robert Baer zufolge die westlichen Geheimdienste kaltgestellt.

    Großbritannien musste eine Rotation der Geheimdienstmitarbeiter durchführen, weil Russland und China Zugang zu geheimen Informationen bekommen hatten, die dem US-amerikanischen Ex-Geheimdienstler Edward Snowden zur Verfügung standen. Der britischen Zeitung „Sunday Times“ zufolge könnten Russland und China die Computerdateien entschlüsselt  haben, die Snowden vorlagen.

    „Das ist die schwerste der Niederlagen, die die westlichen Geheimdienste in ihrer ganzen Geschichte hingenommen haben“, so Baer.

    Baer war 21 Jahre bei der CIA tätig. Er hat vorwiegend im Nahen Osten gearbeitet und galt als einer der besten Fachleute auf seinem Gebiet. „Das, was Snowden getan hat, war in der Zeit, da ich für Nachrichtendienste gearbeitet hatte, absolut unmöglich. Es war damals undenkbar, so vieles in Gefahr zu bringen. Ich kann sogar dem Gedanken Raum geben, dass Snowden sich selbst nicht vorstellt, wie sehr er den Geheimdiensten mit seinen Handlungen geschadet hat“, so Baer. Der Ex-Offizier gibt den Geheimdiensten der USA Mitschuld an dem Geschehenen.

    Der ehemalige Mitarbeiter der US-Geheimdienste CIA und NSA, Edward Snowden, hatte im Juni 2013 den Zeitungen „Washington Post“ und „Guardian“ eine Reihe von Geheimdokumenten über Ausspähaktivitäten der USA und Großbritanniens übergeben. Danach flüchtete er zuerst nach Hongkong, dann nach Moskau. Russland gewährte dem Whistleblower einjähriges Asyl. Im August 2014 wurde die Aufenthaltsgenehmigung für Snowden um drei Jahre verlängert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Globale Datenüberwachungsaffäre (51)

    Zum Thema:

    Snowden-Denkmal in New York nach wenigen Stunden entfernt
    Snowden: Auch Cameron kann von NSA überwacht werden – Massenüberwachung gesetzwidrig
    US-Geheimdienstdirektor stellt Kooperation mit BND auf Prüfstand
    USA wollen NSA-Enthüller Snowden zurück
    Tags:
    Geheimdienst, NSA, CIA, Robert Baer, Edward Snowden, Moskau, Russland, China, Großbritannien