14:09 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Schießerei in einer Kirche in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina

    South Carolina: Neun Tote nach Schießerei in Kirche

    © REUTERS/ Randall Hill
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2541

    Bei einer Schießerei in einer Kirche in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina sind mindestens neun Personen ums Leben gekommen, teilte der Polizeichef von Charleston Gregory Mullen auf einer Pressekonferenz Journalisten mit.

    Wie zuvor mitgeteilt wurde, soll ein weißer Mann am Mittwochabend in dem Gotteshaus der schwarzen Gemeinde der Hafenstad Charleston um sich geschossen haben.  Das ist die älteste Kirche im Süden der USA, die überwiegend von Afroamerikanern  besucht wird.

    „In der Kirche sind acht Leichen entdeckt worden“, sagte Mullen. Ihm zufolge mussten zwei Menschen ins Krankenhaus gebracht werden, wobei einer von ihnen demnach seinen Verletzungen erlag.

    Der Polizeichef bestätigte, dass nach einem weißen Verdächtigen im Alter von rund 21 Jahren gefahndet werde.

    Am Vorfallort seien Vertreter „einer Reihe von Ermittlungsbehörden tätig“, setzte er fort.

    Zuvor war es in den USA bereits zu derartigen Schießereien gekommen. 


    So hatte ein Unbekannter am 28. April dieses Jahres vor einer Kirche in New York während einer Trauerfeier um sich geschossen.  Damals waren zwei Personen zum Opfer gefallen, weitere vier hatten diverse Verletzungen erlitten. 
     
    Am 5. Dezember 2014 hatte ein Täter in einer Kirche in Bradenton im US-Bundesstaat Florida das Feuer eröffnet. Der Vorfall hatte ein Todesopfer gefordert.      

    Tags:
    Polizei, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren