10:15 17 November 2018
SNA Radio
    Dschochar Zarnajew

    Boston-Attentäter Zarnajew zeigt erstmals Reue

    © AFP 2018 /
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Bombenanschlag auf Boston-Marathon (83)
    9621

    Der Boston-Attentäter Dschohar Zarnahew hat am Mittwoch in seiner ersten öffentlichen Wortmeldung Reue gezeigt. "Ich möchte mich jetzt bei den Opfern und bei den Überlebenden entschuldigen", sagte Zarnajew bei der offiziellen Verkündung seiner Strafe in Boston, US-Bundesstaat Massachusetts.

    "Ich bereue die Leben, die ich genommen habe, und das Leid und den Schaden, den ich angerichtet habe“, so Zarnajew.

    Im Mai hatte ein Geschworenengericht im Prozess um den Anschlag auf den Bostoner Marathonlauf den Attentäter Dschochar Zarnajew zum Tode verurteilt. Der Spruch der Geschworenen erfolgte einstimmig.
     
    Bei dem Anschlag am 15. April 2013 waren drei Menschen — darunter ein achtjähriges Kind — getötet und 264 verletzt worden. Bei 17 von ihnen mussten Gliedmaßen amputiert werden. Die Attentäter, Dschochar Zarnajew und sein älterer Bruder Tamerlan, zündeten zwei selbst gebaute Sprengsätze inmitten des Boston-Marathons, die kurz nacheinander detonierten. Auf ihrer Flucht erschossen die Brüder einen Polizisten. Tamerlan wurde bei einem Schusswechsel während der Verfolgungsjagd durch US-Sicherheitskräfte getötet. Dschochar wurde schwer verletzt festgenommen. Es war der schwerste Anschlag in den USA seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001.

    LIVE-Übertragung: Gerichtshof

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Bombenanschlag auf Boston-Marathon (83)

    Zum Thema:

    Boston-Attentäter Zarnajew zum Tode verurteilt
    Boston-Attentäter Zarnajew schuldig gesprochen
    Nach Boston-Anschlag: Innere Gefahren gehen vor
    Letzte Worte des Boston-Bombers: „Mama, ich liebe dich“
    Tags:
    Bombenanschlag auf Boston-Marathon 2013, Dschochar Zarnajew, USA