01:05 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Russlands Antwort auf Sanktionen des Westens (174)
    293984
    Abonnieren

    Eine Werbeagentur in Omsk hat die Sanktionen, die die USA und die Europäische Union gegen Russland verhängt haben, auf Toilettenpapier gedruckt. Die Organisatoren der Aktion „Unsere Antwort“ verkaufen das Papier per Internet. Einige Rollen schickten sie gratis an die Botschaften westlicher Staaten.

    Kyrill Kolassin, einer der Autoren, teilte der örtlichen Zeitung Ngs55 mit, er sei bereits nach den ersten westlichen Sanktionen im vergangenen Jahr auf diese Idee gekommen. Nachdem die EU im Juni ihre Sanktionen verhängt hatte, habe man 1000 Rollen Toilettenpapier mit englischen Sanktionstexten bedruckt. Das Ziel sei, den außenpolitischen Kurs der Regierung in Moskau zu unterstützen und die Verachtung gegenüber dem Vorgehen des Westens zu demonstrieren.

    Das Papier wird per Internet zu einem Preis von umgerechnet rund acht Euro pro Rolle angeboten. Auf der Verpackung sind Portraits westlicher Politiker abgebildet. Pakete mit Sanktions-Klopapier wurden zudem an die Botschaften der USA, Deutschlands und Großbritanniens haben verschickt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russlands Antwort auf Sanktionen des Westens (174)

    Zum Thema:

    EU verlängert Sanktionen gegen Russland um halbes Jahr
    EU-Verluste durch Russland-Sanktionen: 100 Mrd. Euro in Gefahr – Wifo-Experte
    Europa-Abgeordneter: Sanktionen gegen Russland verlieren allmählich ihre Kraft
    Russland-Sanktionen können Deutschland 500.000 Arbeitsplätze kosten – Studie
    Tags:
    Sanktionen, EU, Deutschland, USA, Russland, Großbritannien