Widgets Magazine
03:05 15 Oktober 2019
SNA Radio
    BBC

    „Tit for Tat“: Wird BBC-Konto in Moskau gesperrt?

    © AFP 2019 / NICOLAS ASFOURI
    Panorama
    Zum Kurzlink
    351262
    Abonnieren

    Nach der Sperrung des Kontos der russischen Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya in der britischen Barclay’s Bank ist in der Staatsduma (russisches Unterhaus) der Vorschlag unterbreitet worden, russische Konten von BBC und anderen britischen Medien zu sperren.

    Alexej Puschkow, Vorsitzender des auswärtigen Ausschusses, äußerte: „Hierzulande gibt es britische Mediengesellschaften, gegen die diese Maßnahme erwogen werden sollte.“ 

    „Warum tut das die britische Regierung? Sie wirft Rossiya Segodnya Propaganda vor. Ich versichere Ihnen aber, dass die Beiträge, die BBC bringt Riesenengen von Propaganda und von Dingen enthalten, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben“, sagte Puschkow. „Deshalb sollten wir mit unseren westlichen Kontrahenten vereinbaren, dass alle Medien ruhig arbeiten und nicht angetastet werden.“

    Ein Vertreter der Barclay’s Bank hatte zuvor gegenüber RIA Novosti mitgeteilt, dass das Konto der Vertretung von Rossiya Segodnya gesperrt ist. Die Bank werde eine entsprechende Benachrichtigung senden. Später verlautete jedoch aus Bankkreisen, dass das Britische Schatzamt den Generaldirektor der Agentur, Dmitri Kisseljow, auf die Sanktionsliste gesetzt hatte. Dies dürfte der Grund gewesen sein, warum das Konto der Nachrichtenagentur gesperrt worden sei.

    Eine offizielle Benachrichtigung der Bank über die Sperrung des Kontos und die Gründe dafür ist bei der Londoner Vertretung der Agentur vorerst nicht eingetroffen. Kisseljow selbst bewertete die Sperrung des Kontos als Zensur. Das russische Außenministerium forderte von den britischen Behörden eine Erklärung zu dem Vorfall.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Experte: Sperren von Rossiya-Segodnya-Konto in London Schlag gegen Redefreiheit
    Chefredakteurin von Rossiya Segodnya: Sperrung des Kontos in London illegitim
    Yukos-Klage: Frankreich sperrt Konto der Medienholding Rossiya Segodnya
    Lawrow: Moskau antwortet spiegelbildlich auf das Sperren seiner Aktiva im Ausland
    Tags:
    Propaganda, Barclay’s Bank, BBC, Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow, Alexej Puschkow, Großbritannien, Russland