12:17 23 August 2017
SNA Radio
    Lage im Donbass

    UNO: Rund 1,3 Millionen Zivilisten im Donbass leiden unter Wassermangel

    © AFP 2017/ Sergey Polezhaka
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (285)
    0 957340

    Rund 1,3 Millionen Zivilisten im Osten der Ukraine leiden nach Angaben des UN-Kinderfonds (UNICEF) unter Wassermangel.

    „Sauberes Trinkwasser ist eines der wichtigsten Bedürfnisse von Kindern und Erwachsenen in den umkämpften ostukrainischen Gebieten Donezk und Lugansk“, teilte Giovanna Barberis, UNICEF-Vertreterin in der Ukraine, mit.

    Ihr zufolge haben rund 550.000 Menschen im Osten der Ukraine seit Jahresbeginn unter Mitwirkung von UNICEF den Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommen. Dennoch verwies sie darauf, dass für die Lösung des geltenden Problems eine größere Anzahl von „humanitären Partnern“ erforderlich sei.

    Im April 2014 hatte die ukrainische Staatsführung eine militärische Operation gegen die Bewohner des Donezbeckens im Osten der Ukraine begonnen, die mit dem Februar-Staatsstreich nicht einverstanden gewesen waren. UN-Angaben zufolge sind im Laufe des Konfliktes mehr als 6.500 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Die Regelung der Situation im Donbass wird unter anderem bei Treffen der Kontaktgruppe in Minsk besprochen, die seit September des vorigen Jahres bereits drei Dokumente zur Beilegung des Konflikts angenommen hat.

    Themen:
    Lage im Donbass (285)

    Zum Thema:

    Beschuss in Donezk: Kläranlage zerstört - halbe Million Einwohner ohne Wasser
    Debalzewo: Kein Wasser, kein Brot, kein Strom
    Experte: Kiew schaut an humanitärer Katastrophe in Ostukraine vorbei
    Amnesty International: Blockierte Hilfskonvois - Katastrophe für Ost-Ukraine
    Tags:
    Kinder, Umwelt, Trinkwasser, Unicef, Uno, Donbass, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren