19:43 23 August 2017
SNA Radio
    G7-Logo

    G7-Logo kostete 80.000 Euro – Extra-Kosten wegen Ausladung Russlands

    © REUTERS/ Michaela Rehle
    Panorama
    Zum Kurzlink
    G7-Gipfel 2015 in Bayern (23)
    131692669

    Der Entwurf des offiziellen G7-Logos in Elmau hat rund 80.000 Euro gekostet. Wie die Bundesregierung in Beantwortung einer Anfrage der Organisation Abgeordnetenwatch.de mitteilte, waren die Ausgaben "aufgrund der aktuellen politischen Lage" gestiegen.

    Die Arbeit an der Grafik hatte bereits im Februar 2014 begonnen, musste aber im März praktisch von Anfang an gestartet werden. Mit der Ausladung von Wladimir Putin und der "daraus resultierenden Verkleinerung des Teilnehmerkreises" musste aus dem G8- ein G7-Logo werden.

    Die hohen G7-Kosten wurden in Deutschland auf verschiedenen Ebenen kritisiert. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums beliefen sie sich auf 200 Millionen Euro, der Bund der Steuerzahler Bayerns schätzte allerdings die Ausgaben auf 360 Millionen Euro. 

    Im März hatten die G7-Top-Repräsentanten beschlossen, die Zusammenarbeit mit Russland im G8-Format infolge der Position Moskaus in der Krim- und der Ukraine-Krise auszusetzen. 

    Außenminister Sergej Lawrow erklärte in diesem Zusammenhang, Russland sei nicht ausgeschlossen worden, weil die G8 ein Diskussionsklub sei, in dem sich die Spitzenrepräsentanten der führenden Staaten versammeln, und „nicht irgendeine Struktur, aus der man jemanden ausschließen könnte“. Es gebe keine Ausschluss-Prozeduren, fügte er hinzu.

    Themen:
    G7-Gipfel 2015 in Bayern (23)

    Zum Thema:

    Putin: Russland hat keinerlei Beziehung zum „Interessenklub G7“
    Abgeordneter Ernst zu G7: „Vassalentreue gegenüber USA nicht im Interesse Europas“
    Duma-Außenbeauftragter: G7-Vorwürfe gegen Russland und China haltlos
    Nach G7-Gipfel: „Merkel wagt nicht, dem „Hegemon“ zu widersprechen“
    Tags:
    G7-Gipfel 2015, G7, Wladimir Putin, Ukraine, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren