15:28 16 August 2017
SNA Radio
    Pamela Anderson

    Pamela Anderson bittet Putin um Treffen

    © AP Photo/ Evan Agostini/Invision
    Panorama
    Zum Kurzlink
    469801135

    Der amerikanische „Baywatch“-Star und Tierschützerin Pamela Anderson hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin oder den russischen Umweltminister Sergej Donskoi um ein persönliches Treffen gebeten. Der entsprechende Brief wurde auf der Seite der Tierschutzorganisation, Sea Shepherd Conservation Society, gepostet.

    „Ich denke, wir können zusammen vieles tun, damit morgen die Welt für unsere Kinder besser wird“, heißt es in dem Brief.

    savethearctic.org/stars

    Фото опубликовано The Pamela Anderson Foundation (@pamelaanderson) Июл 13 2015 в 1:24 PDT

    Zuvor hatte Pamela Anderson einen persönlichen Brief an den russischen Präsidenten Wladimir Putin geschrieben, in dem sie ihn bat, Walfleischschmuggler zu stoppen.

    Anderson verwies darauf, dass das mit mehr als 1.700 Tonnen Fleisch von Finnwalen beladene Frachtschiff „Winter Bay“ einer Gruppe von Walfleischschmugglern gehöre. Das Schiff befand sich damals in Tromsø (Norwegen), wo es auf die Erlaubnis von Russland wartete, das Nordpolarmeer nach Japan durchqueren zu dürfen.

    Der stellvertretende Leiter der Abteilung für biologische Vielfalt und Verwendung von Objekten der Tierwelt  im Ministerium für Naturressourcen und Umwelt Waleri Fjodorow erklärte später, Russland habe keine rechtliche Grundlage, diese Bitte zu erfüllen, weil dies dem Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen widerspreche.

     

    Zum Thema:

    Pamela Anderson heiratet dritten Ex-Mann ein zweites Mal
    Tags:
    Schmuggel, Tiere, Uno, Wladimir Putin, Pamela Anderson, Russland, Nordpolarmeer, Norwegen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren