06:19 23 August 2017
SNA Radio
    Proteste in AthenProteste in AthenProteste in Athen

    Athen: Proteste gegen EU-Sparplan arten in schwere Krawalle aus

    © REUTERS/ Yannis Behrakis © AP Photo/ Petros Giannakouris © AP Photo/ Emilio Morenatti
    1 / 3
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Griechenland: Schuldenkrise und Austritt aus Eurozone (94)
    1257956327

    Proteste griechischer Bürgern gegen den von Brüssel aufgezwungenen Plan harter Sparmaßnahmen sind am Mittwoch im Stadtzentrum von Athen in schwere Krawalle ausgeartet. Wie ein RIA-Novosti-Korrespondent vor Ort berichtete, warfen Demonstranten Molotow-Cocktails auf die Polizisten, die mit Tränengas und Blendgranaten antworteten.

    Nach Angaben des TV-Senders Skai Greece wurde ein Journalist am Bein verletzt. Unbekannte hätten einen Wagen eines TV-Kanals angezündet. Das Parlamentsgebäude am Syntagma-Platz werde von verstärkten Polizeiaufgeboten bewacht.

    Die Sicherheitskräfte nahmen etwa 50 Randalierer fest, wie der TV-Sender Mega berichtete. Zuvor waren bereits vor dem Büro der regierenden Syriza-Partei vier Mitglieder einer anarchistischen Organisation festgenommen worden.

     

    Themen:
    Griechenland: Schuldenkrise und Austritt aus Eurozone (94)

    Zum Thema:

    Außenpolitiker: EU spielt „Russisches Roulette“ mit Athen
    Experte: „Athen will seinem Zukunfts-Cocktail russische Zutaten beimischen“
    „NYT“-Blog: Forderungen an Athen sind Wahnsinn – „Das ist ein Putsch“
    Athen steht vor einem Entweder-oder – Deutsche Expertin
    Tags:
    Proteste, Griechenland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren