SNA Radio
    MEPhi-Forscher entwickelten „Schutzschild“ gegen CyberangriffenMEPhi-Forscher entwickelten „Schutzschild“ gegen Cyberangriffen

    Cyberangriffe auf Industrie: Forscher entwickeln Schutzschild für BRICS-Länder

    © Foto : MEPhi © Foto : MEPhi
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1732

    Der von Spezialisten des Nationalen Nuklearen Forschungsinstituts MEPhi entwickelte „Schutzschild“, der Automatik-Anlagen in Industrieunternehmen vor Cyberangriffen schützt, werde vor allem in die BRICS-Länder geliefert.

    Dies sagte der stellvertretende Leiter des Engineering-Zentrums von MEPhi, Konstantin Meschankow, in einem Interview mit der Wochenzeitschrift der Russischen Akademie der Wissenschaften „Poisk“.

    Der Schutz von automatisierten Systemen zur Steuerung von technologischen Prozessen vor Cyberattacken gilt als eines der größten Probleme in der modernen Industrie. Cyberangriffe können den Betrieb von automatisierten Systemen zur Steuerung der technologischen Prozesse stören sowie Havarien in Industrieobjekten und Umweltkatastrophen verursachen. Weltweit suchen Spezialisten nach Wegen, um Steuerungssysteme zuverlässiger zu schützen.

    „Im MEPhi wurden Absolventen der Fakultät für Kybernetik und Informationssicherheit zu diesen Arbeiten herangezogen. Zusammen haben wir das Produkt ‚Schild’ entwickelt, das automatisierte Steuerungssysteme vor unerlaubten äußeren Zugriffen, vor jeglichen Angriffen (von Gewaltaktionen bis Diversionen) schützt“, sagte Meschankow.

    Laut Meschankow können auch Pipelines mit dem „Schutzschild“-System ausgerüstet werden, um die Beförderung von fossilen Brennstoffen sowie Anzapfungen und Lecks zu kontrollieren.

    Die im Bereich IT-Sicherheit tätige russische Unternehmensgruppe InfoWatch hat mit der Verbreitung der Schutzsysteme in Russland sowie im Ausland, vor allem in den BRICS-Ländern, begonnen, teilte Meschankow mit. „Dabei muss berücksichtigt werden, dass man das Schutzsystem nicht einfach so in einer Box mitbringt und anschließt. Jedes Mal kommen Spezialisten zum Auftraggeber, diagnostizieren alle Systeme im Gebäude und bieten anschließend individuelle Lösungen an“, so Meschankow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Forscher entwickeln Kamera-Kapseln für Darmspiegelung
    Logistik-Controlling: Russisches Know-how in Bahrain
    Tags:
    Cybersicherheit, Nationale Universität für Nuklearforschung (MEPhi), BRICS, Konstantin Meschankow, Russland