Widgets Magazine
17:05 19 September 2019
SNA Radio
    Переход времени, часы

    Nordkorea dreht Uhren wegen „japanischer Imperialisten“ um halbe Stunde zurück

    © Flickr/ Jonathan Cohen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4398
    Abonnieren

    Nordkorea dreht die Uhren des Landes im Vergleich zur bisherigen Zeitzone um eine halbe Stunde zurück.

    Diese Entscheidung wurde von der Obersten Volksversammlung Nordkoreas anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung des Landes von der japanischen Besatzung  getroffen.

    „Die um 30 Minuten zurückgestellte Zeit wird als Standardzeit Nordkoreas festgesetzt und ‚Pjöngjang-Zeit‘ genannt“, zitiert die amtliche Agentur KCNA den Beschluss.

    Die „Pjöngjang-Zeit“ solle vom Befreiungstag am 15. August 2015 an gültig sein.

    „Die japanischen Imperialisten haben so unverzeihliche Taten begangen, sie haben sogar Korea seine Standardzeit genommen", heißt es in der Anordnung.

    Die Regierung müsse entsprechende Maßnahmen zur Umsetzung dieses Beschlusses ergreifen.

    Gegenwärtig gibt es zwischen Nordkorea, Südkorea und Japan keinen Zeitunterschied. Korea war in den Jahren 1910-1945 japanische Kolonie und wurde erst nach der Kapitulation Japans am 15. August 1945 unabhängig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow: Japan akzeptiert Ergebnisse des Zweiten Weltkriegs nur teilweise
    Seoul genehmigt Angriffe Japans auf Nordkorea - unter Vorbehalt
    Südkoreanische Präsidentin: Roadmap zur Wiedervereinigung mit Nordkorea notwendig
    Tags:
    Zeitumstellung, Befreiung, Jahrestag, die Agentur KCNA, die Oberste Volksversammlung Nordkoreas, Japan, Nordkorea