Widgets Magazine
06:28 16 Oktober 2019
SNA Radio
    Russische Waffenschmiede entwickeln OP-Roboter

    Russische Waffenschmiede entwickelt OP-Roboter

    © Flickr/ Steve Snodgrass
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1422
    Abonnieren

    Der in Tula (200 km südlich von Moskau) ansässige staatliche Rüstungshersteller NPO Splaw hat zusammen mit der Staatlichen Universität Moskau (MGU) den Roboter „Engel“ entwickelt, der bei chirurgischen Eingriffen eingesetzt wird.

    Das teilte der Generaldirektor der russischen Holding Теchmasch, Sergej Russakow, der Nachrichtenagentur RIA Nowosti mit.

    NPO Splaw (gehört zu Теchmasch) ist der führende Hersteller von Minenwerfern in Russland. Die weltweit bekannten Minenwurfanlagen M-21 "Grad", "Uragan" (Orkan) und "Smertsch” wurden hier produziert.

    NPO Splaw und Forscher der Staatlichen Universität Moskau (MGU) entwickelten gemeinsam ein Gerät, das weltweit seinesgleichen sucht: den Roboter „Engel“ als “OP-Krankenschwester”. „Ein medizinisches Gerät, mit dem der Zustand des biologischen Materials während chirurgischer Operationen gemessen wird", sagte Rusakow. Er hob hervor, dass 15 bis 20 Prozent des Erlöses von Techmasch auf zivile Erzeugnisse entfalle.

    Auch in anderen zivilen Bereichen können Firmen der Holding einige Erfolge vorweisen. 

    "Für eine höhere Effektivität bei der Herstellung von industriellen Sprengstoffen und Sprenganlagen wurde die Tochterfirma Techmaschservis ins Leben gerufen. Zurzeit wird auf Bestellungen der Unternehmen Transneft, Rosneft und anderer Firmen der Brennstoff-und Energiebranche produziert“, sagte der Chef der Holding.

    Russlands Militär setzt auf Roboter
    © Sputnik / Igor Zarembo
    Auch das Unternehmen POSiS in Tatarstan, das Kühlschränke mit neuen Kühlmitteln sowie medizinische Anlagen für das Einfrieren und die Konservierung von Blut produziere, arbeite hervorragend, so Rusakow. Eine mobile Gefrierkammer (minus 90 Grad) zur Beförderung von Blut- und Gewebeproben, die mit Strom des transportierenden Fahrzeugs versorgt werde, sei entwickelt worden.

    Techmasch ist eine Holding, die in den Bereichen Munition und spezielle Chemie produziert. Das Unternehmen wurde 2011 ins Leben gerufen. Der Konzern produziert hochpräzise Artillerie- und Panzermunition, Artillerieschüsse für verschiedene Zwecke, reaktive Minenwerfer, ungelenkte Kampfjetgeschosse, kleinkalibrige Munition, Vernichtungsmittel für Luftbomben u.a. Im zivilen Bereich werden industrielle Sprengstoffe, Zündanlagen, pyrotechnische Erzeugnisse; Haushalts-, Industrie- und medizinische Kühlanlagen, technologische Anlagen für die Energiewirtschaft und den Bergbau; Anlagen für Industrie, Landwirtschaft und Massenbedarfserzeugnisse hergestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Roboter werden immer menschlicher
    Südkorea will Grenze zu Nordkorea von bewaffneten Robotern bewachen lassen
    Intelligenter Kampfjet für Russland: „Ein fliegender Roboter“
    Russlands Militär setzt auf Roboter
    Tags:
    РСЗО Uragan, M-21 Grad, Roboter Engel, POSiS, Techmaschservis, Теchmasch, NPO Splaw, Sergej Russakow, Russland