00:31 26 Juni 2019
SNA Radio
    Rechtsradikale demonstrieren in Dortmund (Archivfoto)

    Nazis auf Patrouille in Dortmund – Medien

    © AP Photo / str
    Panorama
    Zum Kurzlink
    287549

    Mitglieder der Partei „Die Rechte“ patrouillieren durch die Straßen von Dortmund. In einem Bericht der Rechtsextremisten heißt es, dass der sogenannte „Stadtschutz“, der auch als SS abgekürzt werden kann, nun auch in Bussen und Bahnen Streife laufen wird, um den Menschen „ein Gefühl von Sicherheit“ zu vermitteln, wie „Focus“ schreibt.

    Schon seit einem Jahr seien die Neonazis der Partei „Die Rechte“, die sich selbst als „Stadtschutz Dortmund“ bezeichnen, auf Patrouille in der Stadt. In gelben T-Shirts befinden sich die Extremisten angeblich „auf der Jagd nach Verbrechern“, um, so das Magazin, „den Menschen ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln und so rechtsradikales Gedankengut zu verbreiten“.

    Doch in diesem Jahr werde dieser Streifzug, wie aus einem Bericht auf der Facebook-Seite der Neonazis folgt, auch auf Busse und Bahnen ausgeweitet, schreibt „Focus“.

    Unter anderem sollen die Neonazis den Fahrgästen angeblich beim Fahrkartenkauf oder beim Ein- und Aussteigen helfen, behalten jedoch vor allem Ausländer im Visier:

    „In einem Post vom 23. Juli heißt es: ,Bei dem mehrstündigen Streifengang konnte im Bereich der Lothringer Straße ein Pkw mit vier Schwarzafrikanern aufgespürt werden.’ In dem Post wird der Verdacht nahegelegt, die Männer hätten in eine Kleingartenanlage einbrechen wollen“, berichtet das Magazin.

    Die Polizei sei mittlerweile schon alarmiert worden und beobachte die rechtextremistische Gruppierung genau. Jedes Delikt werde zur Anzeige gebracht und im Notfall auch die Polizei gerufen, um das Hausrecht durchzusetzen, zitiert das Magazin örtliche Medien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Deutschland: Gelobtes Land wird für Flüchtlinge zum Schreckensort
    Anschlag in Freital: „Mitte der Gesellschaft offen für rassistische Einstellung“
    Anschlag vereitelt: Schwedische Neonazis planten schlimmeres Massaker als Breivik
    Deutschland: Rechtsextreme Gewalt wächst erschreckend schnell
    Tags:
    Extremismus, Neofaschismus, Rechtsextremismus, Partei „Die Rechte, Deutschland, Dortmund