13:51 23 August 2017
SNA Radio
    100.000 Menschen vor Donbass-Krieg nach Weißrussland geflüchtet

    100.000 Menschen vor Donbass-Krieg nach Weißrussland geflüchtet

    © Sputnik/ Mikhail Voskresenskiy
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11131354

    Nach Beginn der Kiewer Militäroperation im Donezbecken (Donbass) sind rund 100.000 Einwohner dieser ostukrainischen Industrieregion nach Weißrussland geflohen. Das teilte der weißrussische Außenminister Wladimir Makej am Mittwoch bei einem Besuch in der Ukraine mit.

    Dass Weißrussland diese Flüchtlinge  aufgenommen habe, bedeute nicht, dass  es die Unabhängigkeit der abtrünnigen Regionen in der Ost-Ukraine anerkenne, betonte der Minister. Nach seinen Worten sei Weißrussland bereit, Hilfsgüter in den Donbass zu schicken.

    Im Donbass dauert seit Frühjahr vergangenen Jahres in Krieg an. Der Auslöser war der nationalistisch geprägte Umsturz vom Februar 2014 in Kiew. Nach der Machtübernahme schickte die neue ukrainische Regierung Truppen gegen die Gebiete Donezk und Lugansk, weil diese den dubiosen Machtwechsel nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. Bei den Gefechten zwischen dem Kiew-treuen Militär und den örtlichen Bürgermilizen sind laut den jüngsten UN-Angaben bereits mindestens 6800 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Schon vier Monate nach Beginn der Kämpfe waren mehr als 700.000 Menschen aus der Ost-Ukraine laut Angaben der Vereinten Nationen ins benachbarte Russland geflohen. Im März dieses Jahres teilte die Uno mit, dass die Anzahl der Inlandsvertriebenen in der Ukraine auf 1,1 Millionen gestiegen war.

    Zum Thema:

    Uno lobt Russland für Arbeit mit ukrainischen Flüchtlingen
    Über 400 ukrainische Militärs ersuchen um Asyl in Russland
    Lawrow: Eine Million Flüchtlinge aus Ukraine 2014 in Russland eingetroffen
    UN: Schon fast 1,8 Mio. Flüchtlinge in Ukraine
    Tags:
    Migranten, Wladimir Makej, Donbass, Weißrussland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren