Widgets Magazine
09:54 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Anschlag in Bangkok

    Anschlag in Bangkok: Terror-Verdächtiger auf Überwachungskamera

    © REUTERS / Athit Perawongmetha
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 200
    Abonnieren

    Nach dem Anschlag am Montagnachmittag im Zentrum von Bangkok ist offenbar ein Verdächtiger identifiziert worden, wie der thailändische Premierminister Prayut Chan-O-Cha am Dienstag sagte.

    Bei dem Anschlag sind laut AFP 21 Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Verletzten liegt nach Polizeiangaben bei 123 Personen.

    „Heute gibt es einen männlichen Verdächtigen, der auf Bildern von Überwachungskameras zu sehen ist“, zitiert die Agentur den Regierungschef. „Es ist aber noch nicht ganz sicher. Wir fahnden nach diesem Mann.“ Der Verdächtige gehöre vermutlich einer regierungsfeindlichen Gruppe im Nordosten Thailands an, fügte er hinzu.

    Bombenanschlag in der thailändischen Hauptstadt Bangkok
    © AFP 2019 / PORNCHAI KITTIWONGSAKUL
    Am Montag 18.56 Uhr Ortszeit (13.56 Uhr MESZ) hatte eine Explosion eine Kreuzung im Geschäfts- und Touristenviertel von Bangkok erschüttert. Eine selbstgebastelte funkgesteuerte Bombe mit dem Sprengstoff TNT wurde in der Nähe einer bekannten Sehenswürdigkeit der Stadt, des Erawan-Schreins, und in der Nähe des Verkaufszentrums Amarin Plaza und des Hotels Grand Hayatt Erawan versteckt. Die Explosion ereignete sich zu einem Zeitpunkt, als es viele Besucher im Tempel gab. Die meisten davon waren aus China, Singapur und Taiwan. Viele ausländische Touristen wurden verletzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mindestens 15 Tote bei Anschlag in Bangkok
    Tags:
    Explosion, Anschlag, Terrorismus, Prayut Chan-O-Cha, Bangkok, Thailand