08:59 24 August 2017
SNA Radio
    Kiew

    Economist-Ranking: Kiew unter den Städten mit der niedrigsten Lebensqualität

    © Fotolia/ aviavlad
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1124284

    Kiew und Damaskus gehören zu den fünf Städten an, in denen in den letzten fünf Jahren das Lebensniveau am stärksten gesunken ist. Dies folgt aus einem Städteranking, das von der Untersuchungsabteilung Economist Intelligence Unit (EIU) der britischen Zeitschrift „Economist“, veröffentlicht wurde.

    Die Liste, auf der 140 Städte aus der ganzen Welt stehen, berücksichtigt 30 Faktoren, unter anderem Sicherheit, das Niveau des Gesundheitswesens, Bildungsressourcen, Infrastruktur und Umwelt.

    Den Verfassern der Städterangliste zufolge ist das durchschnittliche Lebensniveau in Städten seit 2010 um ein Prozent gesunken, wobei solche Werte wie Stabilität und Sicherheit um mehr als zwei Prozent zurückgingen. Dies hängt mit den andauernden Konflikten in Syrien, der Ukraine und Libyen, mit den Terroranschlägen in Frankreich und Tunesien sowie mit den Bürgerprotesten in den USA zusammen.

    Das Ranking der lebensfreundlichsten Städte der Welt führt Melbourne an, danach folgen die österreichische Hauptstadt Wien, die kanadischen Städte Vancouver und Toronto sowie Adelaide, eine weitere australische Stadt. St. Petersburg und Moskau nehmen in der Rangliste die 77. und 81. Stelle ein.

    Die negative Rangliste führt die libysche Stadt Tripolis an, gefolgt vom nigerianischem Lagos, der Hauptstadt von Papua-Neuguinea, Port Moresby, sowie der Hauptstadt von Bangladesch, Dhaka, und Damaskus.

    Kiew gehört auch zur „Top-10-Liste“ der Städte mit dem niedrigsten Lebensniveau, wobei sich die Qualität des Lebens in dieser Stadt in den letzten zwölf Monaten am stärksten verschlechtert hat.

    Tags:
    Ranking, The Economist, Kiew, Ukraine, Melbourne, Damaskus
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren