05:14 24 August 2017
SNA Radio
    Heidi Klum

    Trumps abfällige Sprüche: Heidi Klum schlägt zurück

    © AP Photo/ Andy Kropa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    32690938

    Die deutsche Topmodel Heidi Klum hat auf frauenfeindliche Bemerkungen des republikanischen Präsidentschaftsbewerber Donald Trump über ihr Aussehen mit einem humorvollen Video reagiert.

    Am Wochenende deutete der US-Milliardär, der für seine abfälligen Sprüche bekannt ist, in einem Interview mit der Kolumnistin der „New York Times“, Maureen Dowd, an, dass das Model auf seiner persönlichen Bewertungsskala abgerutscht sei. „Heidi Klum. Leider ist sie keine Zehn mehr“, äußerte Trump.

    Daraufhin konterte die vierfache Mutter mit einem kurzen Videoclip auf Twitter und landete damit einen Social-Media-Hit. Den Clip versah sie mit mehreren Hashtags, darunter #HeidiTrumpsTrump (auf Deutsch: Heidi übertrumpft Trump).

    Im Video posiert Klum mit wehenden Haaren für einen Fotografen, auf ihrem weißen T-Shirt steckt ein Zettel mit der Nummer 10. Ein Mann mit einer Donald-Trump-Maske schleicht sich ran und reißt den Zettel ab, darunter kommt eine 9,99 hervor. Gelassen zuckt Klum mit den Schultern und strahlt in die Kamera.

    Heidi Klum gründete nach ihrer Karriere als Model eine eigene Unterwäsche-Marke unter dem Namen „Heidi Klum Intimates“, eröffnete eine Internetseite, die sich Mode und Schönheit widmet, und wurde Moderatorin von zwei Shows, „America's got Talent“ und „Project Runway“.

    Donald Trump hatte Mitte Juni seinen Wunsch erklärt, als republikanischer Präsidentschaftsbewerber zu kandidieren. Im Laufe seiner Wahlkampagne hatte er bereits mehrere scharfe Äußerungen in Bezug nicht nur auf seine Gegenkandidaten, sondern auch auf Frauen gemacht.

    Den Senator von South Carolina, Lindsey Graham, nannte er „Idiot“ und veröffentlichte seine Handynummer. Auf harte Fragen von der Fox News-Moderatorin Megyn Kelly reagierte er mit einer sexistischen Verbal-Attacke, weswegen er sogar im eigenen Lager Ärger bekam.

    Mitte August äußerte Trump zudem seine Bereitschaft, mehr als eine Milliarde US-Dollar für seine Wahlkampagne auszugeben, falls das notwendig sein werde.

    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    Donald Trump: Zehn Milliarden Dollar teure Show
    Umfrage zur US-Wahl – Donald Trump führt trotz aggressiver Eskapaden
    Donald Trump twittert sein Konterfei mit Nazi-Soldaten im Hintergrund
    Tags:
    US-Präsidentschaftswahl 2016, Heidi Klum, Donald Trump, Deutschland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren