06:21 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Flüchtlingslager in Traiskirchen

    „Schweigeminute für Traiskirchen“ stürmt österreichische iTunes-Charts

    Panorama
    Zum Kurzlink
    4436
    Abonnieren

    Die vom Wiener Künstler Raoul Haspel aufgenommenen 60 Sekunden Stille für Asylwerber haben es in die Top 10 der österreichischen iTunes-Charts geschafft. Der Erlös geht an eine private Initiative für die Flüchtlinge in Traiskirchen.

    Keine Melodie, kein Gesang, nichts. Es ist eine Schweigeminute wie jede andere. Doch diese 60 Sekunden der absoluten Stille landeten an der Spitze der iTunes-Charts.

    Obwohl „Schweigeminute für Traiskirchen“ erst am 28. August als Download verfügbar sein wird, ist das Interesse schon jetzt sehr groß. Bislang werden die Vorbestellungen gezählt. Am Dienstag war der Titel auf Platz eins der österreichischen iTunes-Charts, aktuell rangiert er auf der neunten Stelle.

    Haspel will mit seiner Schweigeminute auf die Situation der Migranten in Traiskirchen, südlich von Wien, aufmerksam machen. Den kompletten Erlös will der Künstler spenden. „Der gesamte Erlös von Schweigeminute geht zu 100 Prozent an Happy.thankyou.moreplease! & somit nach Traiskirchen. Jeder Cent kommt an“, schrieb Haspel auf seiner Facebook-Seite.

    Dort kritisierte er zudem die österreichische Flüchtlingspolitik. Sie habe „versagt“. Den Menschenrechtlern zufolge ist das Flüchtlingslager in Traiskirchen völlig überfüllt, es mangelt dort an medizinischer Versorgung und Hygiene.

    Die Vorbestellung von „Schweigeminute“ kostet 99 Cent bei iTunes, auf Amazon sind es 1,29 Euro.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Flüchtlinge in Europa: Situation außer Kontrolle
    EU will Flüchtlinge nach Quoten verteilen
    Deutschland: Gelobtes Land wird für Flüchtlinge zum Schreckensort
    Deutschlands Geheimdienst warnt vor zunehmender Gewalt gegen Flüchtlinge
    Tags:
    iTunes, Schweigeminute, Migranten, Asyl, Raoul Haspel, Traiskirchen, Österreich