SNA Radio
    Terrormiliz „Islamischer Staat“

    HIV-infizierte IS-Kämpfer als Selbstmordattentäter?

    © AP Photo / Seivan Selim
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    4914

    Mediziner haben im Distrikt al-Mayadin im Gouvernement Deirez-Zor im Osten Syriens 16 HIV-Fälle unter den Kämpfern der Terrororganisation Islamischer Staat festgestellt, wie die syrische Nachrichtenagentur ARA News berichtet.

    Laut den in dieser Ortschaft tätigen Menschenrechtlern könnten Anführer der Terrorgruppe die HIV-Infizierten zu Selbstmordattentätern machen. Derzeit stehen die HIV-infizierten Kämpfer unter Quarantäne.

    „Die meisten Infizierten sind Ausländer, die mit zwei Frauen aus Marokko Sexualbeziehungen hatten. Die Frauen hatten die Kämpfer angesteckt, bevor sie selber erfuhren, dass sie krank sind“, sagte einer der Mediziner. Nach seinen Worten sind die Frauen bereits in die Türkei geflüchtet, um einer Hinrichtung durch die Extremisten zu entkommen.

    Laut ARA News ist es zu Panik unter den Terroristen im Gouvernement Deirez-Zor gekommen, nachdem die HIV-Fälle festgestellt worden waren. Die IS-Führung habe beschlossen, dass alle Mitglieder der Terrorgruppe in dieser Region eine Blutuntersuchung vornehmen müssen, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern.

    Vor einigen Monaten wurden nach Angaben der Nachrichtenagentur HIV-Fälle unter IS-Kämpfern in der ostsyrischen Stadt Al-Schadadi festgestellt. Dort hatte ein Kämpfer aus Indonesien die Infektion an seine Sexsklavin übertragen, die später an weitere Extremisten verkauft wurde. Bevor seine Erkrankung entdeckt wurde, hatte der Kämpfer sein Blut in einem städtischen Krankenhaus gespendet. Im Juni haben die Extremisten sowohl den Indonesier als auch den Arzt hingerichtet, der Informationen über die HIV-Ausbreitung in Al-Schadadi preisgegeben hatte.

    Der sogenannte Islamische Staat ist eine Terrororganisation, die weite Teile Syriens und Iraks besetzt hält und im Juni 2014 dort ein Kalifat ausgerufen hatte. Die Tätigkeit der Terrorgruppe ist in vielen Ländern, darunter Russland, verboten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Irak: Islamischer Staat eröffnet Souvenirshop in Mossul
    Islamischer Staat prägt eigene Münzen – “Gegen Finanz-Tyrannei der USA”
    Terrormiliz Islamischer Staat scharf auf pakistanische Atomwaffen
    Russischer HIV-Impfstoff noch 2014 testbereit
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, HIV, Russland, Marokko, Türkei, Syrien, Irak