17:45 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Wikipedia

    Wegen Drogenrezepte: Russland blockiert Wikipedia

    © Sputnik /
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2113323

    Die russische Medienaufsicht hat den heimischen Internetanbietern vorgeschrieben, mehrere Wikipedia-Seiten zu blockieren. Der Grund: Diese Seiten informieren, wie man Drogen selber machen kann. Zuvor hatte sich die Leitung der freien Internet-Enzyklopädie geweigert, die in Russland verbotene Information zu löschen.

    Die Internetbetreiber seien angewiesen worden, den Zugriff auf die betreffenden Seiten der russischsprachigen Wikipedia-Version zu blockieren, bestätigte die Aufsichtsbehörde Roskomnadsor am Montag.

    Zuvor hatten Experten der Anti-Drogen-Behörde festgestellt, dass die Wikipedia-Informationen zur Drogenherstellung dem russischen Recht widersprechen. In der vergangenen Woche verbot ein Gericht im Gebiet Astrachan die Veröffentlichung der umstrittenen Angaben.

    Dabei warnte Roskomnadsor, dass die gesamte Wikipedia in Russland blockiert werden könnte, weil dieses Onlinelexikon das HTTPS-Protokoll nutzt. Dieses Protokoll erlaubt nämlich nicht, den Zugang zu einzelnen Seiten zu sperren.

    Wikipedia argumentiert, dass die betreffende Information von der Uno-Seite stamme, und weigert sich, die Drogenrezepte zu entfernen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russen gegen Legalisierung leichter Drogen – Umfrage
    Neue Software belegt: CIA und FBI manipulieren Wikipedia
    Medienbericht: US- und britische Geheimdienste wollten Kaspersky-Programme knacken
    USA wollen Internet-Verwaltung länger kontrollieren
    Tags:
    Wikipedia, Roskomnadsor, Russland