Widgets Magazine
21:09 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Panorama

    Deutscher Wissenschaftler benennt indonesische Krebsart nach Edward Snowden

    Panorama
    Zum Kurzlink
    6542
    Abonnieren

    Ein deutscher Wissenschaftler Christian Lukhaup hat indonesische Flusskrebsart nach dem ehemaligen US-Geheimdienstler Edward Snowden benannt. Dies berichtet am Mittwoch die Zeitung „The Washington Post“.

    Lukhaup hatte die Krebse von der Art Cherax snowden im Jahr 2006 gesehen, jedoch ist es ihm erst in diesem Jahr gelungen, mehr Vertreter dieser Art zu finden, um sie zu beschreiben und die notwendigen Untersuchungen durchzuführen.

    „Nachdem ich einige neue Arten beschrieben habe, bin ich auf die Idee gekommen, sie nach Edward Snowden zu benennen, weil er mich so beeindruckt hat. Damit wollte ich Herrn Snowden meine Unterstützung zeigen. Ich bin der Meinung, dass er etwas Besonderes getan hat“, sagte Lukhaup gegenüber der „Washington Post“.

    Die Flusskrebse der Art Cherax snowden leben in den Nebenarmen von Flüssen im Westen der Insel Neuguinea.

    Edward Snowden genießt eine breite Unterstützung in Deutschland. Im Juni hatte die Zeitung „The Washington Post“ berichtet, dass ein Platz in Dresden nach dem früheren US-Geheimdienstmitarbeiter benannt wurde.

    Snowden hatte im Juni 2013 den Zeitungen „Washington Post“ und „Guardian“ eine Reihe von Geheimdokumenten über Ausspähaktivitäten der USA und Großbritanniens übergeben. Danach flüchtete er zuerst nach Hongkong und dann nach Moskau.

    Russland gewährte dem Whistleblower einjähriges Asyl, und zwar unter der Bedingung, dass er seine Aktivitäten gegen die USA einstellt. Am 1. August 2014 wurde die Aufenthaltsgenehmigung für Snowden um drei Jahre verlängert. Damit kann er sich frei bewegen und auch ins Ausland reisen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Frankreichs Kunst-Elite für Asylgewährung an Assange und Snowden
    Assange: Deutschland gewährt Snowden unter Druck der USA kein Asyl
    Anwalt des Whistleblowers: Snowden reist unter keinen Umständen nach Deutschland
    Tags:
    Geheimdienst, Guardian, Washington Post, Christian Lukhaup, Edward Snowden, Deutschland, Indonesien