Widgets Magazine
06:24 12 November 2019
SNA Radio
    Polizei des US-Bundesstaates Virginia an dem Ort, wo der Mörder von zwei Reportern des Fernsehsenders WDBJ sich das Leben zu nehmen versuchte

    Nach Journalisten-Mord in Virginia: Polizei droht BBC-Reportern am Tatort

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1430
    Abonnieren

    Die Polizei des US-Bundesstaates Virginia hat zwei BBC-Journalisten gedroht, die unter den Ersten an dem Ort eintrafen, wo der Mörder von zwei Reportern des Fernsehsenders WDBJ sich das Leben zu nehmen versuchte. Das teilt „The Independent“ mit.

    Laut der Zeitung drohte ein Polizist der Reporterin des Weißen Hauses, Tara McKelvey, und dem Videojournalisten Franz Strasser. Der Beamte sagte, dass die Kamera und das Auto der Journalisten beschlagnahmt würden, falls sie die Aufnahmen nicht löschen, die „als Indiz“ genutzt werden könnten.

    „Die Polizei des Bundesstaates Virginia hat unsere Kamera beschlagnahmt und uns gezwungen, die Aufnahmen zu löschen, als wir heute eine Reportage über die Schießerei machten“, twitterte McKelvey.

    Auch Strasser hinterließ im Twitter eine Mitteilung über den Vorfall, der sich schnell in den sozialen Netzen verbreitet hat.

    Später schrieb ein Vertreter der Polizei von Virginia auf Strassers Seite, dass die Polizei des Bundesstaates von dem Zwischenfall benachrichtigt worden sei und diesen derzeit untersuche, weil „derartige Handlungen der Politik der Polizei zuwiderlaufen“.

    Eine Reporterin des lokalen Fernsehsenders WDBJ und ihr Kameramann hatten am Mittwoch in Monita, Bundesstaat Veriginia, ein Live-Interview aufgenommen, als ein Ex-Mitarbeiter des Fernsehsenders, Vester Flanagan, auf sie zu schießen begann. Die Reporterin Alison Parker und der Kameramann Adam Ward starben auf der Stelle.

    Ursprünglich war berichtet worden, dass Flanagan bei der Verfolgung auf dem Highway I-66 sich das Leben zu nehmen versuchte. Später wurde bekannt, dass er nach dem Selbstmordversuch in kritischem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wo er später seinen Verletzungen erlag. Vor dem Tod hatte er eine Notiz hinterlassen, laut der das Geschehene eine Antwort auf die Schießerei in der Kirche von Charleston gewesen sei, bei der mehrere Afroamerikaner erschossen worden waren, sowie auf die „Rassendiskriminierung“, die Flanagan selbst erlebt hätte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Schießerei, Polizei, BBC, Adam Ward, Alison Parker, Tara McKelvey, Virginia