SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    845
    Abonnieren

    Die russische Meisterin im Powerlifting, die 16-jährige Marjana Naumowa, hält sich gegenwärtig zu einer humanitären Mission in Syrien auf, wie Naumowa auf VKontakte schrieb.

    Der Besuch erfolgt auf Einladung der First Lady Syriens, Asma al-Assad. Seit einer Woche konnte sich die Sportlerin mit einer Reihe von ranghohen Beamten, darunter mit der Ehefrau von Baschar al-Assad sowie syrischen Soldaten und einfachen Syrern treffen.

    Asma al-Assad. First Lady of Syria. Real lady!!!"We were friends families and our children's communication with…

    Posted by Maryana Naumova on 12 сентября 2015 г.

    Außerdem bekundete Naumowa den Wunsch auf ein Treffen mit dem syrischen Staatschef, um ihm ein Geschenk zu übergeben.

    Nach ihrem Besuch in Damaskus teilte die Sportlerin ihre Eindrücke mit: „Das ist eine riesige Stadt, wo es  viele Militärs und Blockposten wie im Donbass gibt“.

    Das ist bereits nicht der erste Besuch von Naumowa  in Spannungsherden.

    Nach Angaben des russischen Sportministeriums hat das Mädchen im Oktober und Dezember 2014 in Schulen und Sportanstalten von Donezk und Lugansk Wettbewerbe für Kinder veranstaltet und humanitäre Hilfsgüter gebracht.

    Dieser Besuch hatte sie viel gekostet.  Die Ukraine hatte Naumowa Sportauszeichnungen und —titel aberkannt sowie sie und ihren  Trainerstab auf die „Terroristenliste“ gesetzt.

    Naumowa ist absolute Weltrekordlerin im Gewichtheben unter den Mädchen.

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Nord Stream 2 verhindern: USA bereiten neue Sanktionen gegen Pipeline vor
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Tags:
    Asma al-Assad, Maryana Naumova, Syrien