05:33 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    71852
    Abonnieren

    Aus Protest gegen die Entscheidung der ungarischen Behörden, sie nicht ins Land zu lassen, haben syrische Flüchtlinge an der ungarisch-serbischen Grenze Autoreifen angezündet. Wie ein RIA-Novosti-Korrespondent am Mittwoch vor Ort berichtete, versuchen ungarische Polizisten, die Flammen mit Wasserwerfern zu bekämpfen.

    Die ungarischen Sicherheitskräfte gingen gegen die Flüchtlinge mit Tränengas und Wasserwerfern vor, nachdem die verzweifelten Menschen sie mit Steinen und Stöcken beworfen hatten. Die Polizeiaufgebote mussten sogar durch Sondertruppen des nationalen Anti-Terror-Zentrums verstärkt werden.

    Die serbischen Polizisten beobachten das Geschehen tatenlos.

    Ungarn hatte seine Grenze für Flüchtlinge in der Nacht zum Dienstag gesperrt. Darauf schlugen mehrere Tausend Flüchtlinge ein Zeltlager auf und erklärten, sie würden bleiben, bis die Ungarn sie durchlassen. Für das illegale Passieren der ungarischen Grenze gibt es nun harte Strafen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Kritik an Flüchtlingspolitik: Marine Le Pen nennt Merkel „Kaiserin“
    Сrash-Experte: Flüchtlinge sind Katastrophe für Europa
    Putin verteidigt Unterstützung für Assad -“Flüchtlingskrise wäre noch schlimmer“
    Die Flüchtlingskrise: "Made in Europe" und "Made in USA"
    Tags:
    Migranten, Ungarn, Serbien