20:06 28 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    61727
    Abonnieren

    In Tschetschenien hat Republikchef Ramsan Kadyrow mehrere Landsleute öffentlich gerügt, weil sie sich der islamistischen Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien anschließen wollten. Nach Angaben des tschetschenischen Fernsehens hatten sich die jungen Männer in sozialen Netzwerken als IS-Sympathisanten bekannt.

    Im Internet ist ein Video veröffentlicht worden, auf dem Kadyrow, andere tschetschenische Politiker sowie Geistliche und Familienangehörige der mutmaßlichen IS-Sympathisanten diesen ins Gewissen reden. Die jungen Männer hören sichtlich bedrückt zu.

    „In Tschetschenien keinen Platz für diejenigen, die nach dem IS schielen“, sagt Kadyrow. Nach seinen Worten wirken Eltern, Geistliche und Behörden zusammen. „Bei jedem Verdacht würden die Polizei und die Behörden sofort in Kenntnis gesetzt, um das Schlimmste zu verhindern.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Kadyrow: Muslime werden Mekka und Medina vor IS im Notfall schützen können
    Tschetschenien-Chef: Nur Putin könnte Kampf gegen IS erfolgreich koordinieren
    Tschetschenien-Chef Kadyrow: Rückkehrenden IS-Kämpfern die Einreise verweigern
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Ramsan Kadyrow, Tschetschenien