04:25 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Auschwitz-Birkenau

    Mordbeihilfe: 91-Jährige des Handlangerdienstes für Nazis verdächtigt

    © Sputnik / Valery Melnikov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    35555
    Abonnieren

    Die Staatsanwaltschaft des deutschen Bundeslandes Schleswig-Holstein verdächtigt eine 91 Jahre alte Frau der Mitschuld in 260.000 Mordfällen im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, berichtet „The Guardian“.

    Laut den Ermittlern hatte die mutmaßliche Nazi-Helferin, deren Name nach deutschem Recht nicht genannt wird, der SS angehört und war in der Zeit von April bis Juli 1944 in dem Lager als Funkerin im Einsatz gewesen.

    Die SS-Angehörige, die zum Funktionieren des Lagers beigetragen haben soll, wird voraussichtlich wegen Mittäterschaft angeklagt. Laut der Anklageseite gibt es keinen Grund für eine Verfahrensabsage. Es wird jedoch die Meinung vertreten, dass der Gerichtsprozess höchstwahrscheinlich erst im nächsten Jahr beginnen wird.

    Im Juli 2015 war der frühere SS-Mann und Auschwitz-Buchhalter Oskar Gröning, 94, zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    10 Jahre Haft für Glasscherben und Knöpfe aus KZ?
    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    Angriff auf Normandie-Befriedung und eigenes LNG: Deutsche Wirtschaft rechnet mit US-Sanktionen ab
    Tags:
    SS, Oskar Gröning, Auschwitz