10:52 09 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    3011319
    Abonnieren

    Eine wachsende Mehrheit der Bürger Polens ist gegen die Unterbringung von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten und Afrika, wie die jüngste Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Millward Brown im Auftrag der Fernsehsender TVN und TVN24 ergab.

    Laut dieser Umfrage wollen 56 Prozent der Befragten nicht, dass Polen Flüchtlinge aufnimmt. 38 Prozent sprachen sich für ihre Aufnahme aus.

    Gegenüber der vorangegangenen ähnlichen Umfrage Anfang September ist der Anteil der Polen, die keine Flüchtlinge in ihrem Land sehen möchten, um 13 Prozent angestiegen. Um den gleichen Anteil verringerte sich auch der Anteil derjenigen, die den Migranten aus dem Nahen Osten und Afrika helfen möchten.

    Zuvor hatte Polens Regierungschefin Ewa Kopacz die Bereitschaft bekundet, Flüchtlinge in großem Umfang in Polen aufzunehmen. Konkrete Zahlen wurden allerdings nicht genannt. Die Hauptforderungen, die Polen in diesem Zusammenhang an die EU-Kommission stellt, sind Kontrolle über die Trennung der Wirtschaftsmigranten von den echten Flüchtlingen, Festigung der äußeren EU-Grenzen und Kontrolle der Zuwanderer durch die polnischen Sicherheitsbehörden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Die EU auf der Flucht - Die geschminkte Leiche zappelt noch
    Flüchtlinge in Europa: Situation außer Kontrolle
    Orbán: Flüchtlinge dürfen sich Wohnsitz in EU nicht aussuchen
    Deutsche Willkommenspolitik bedroht europäische Zivilisation – Václav Klaus
    Tags:
    Migranten, EU, Ewa Kopacz, Millward Brown, Polen