Widgets Magazine
22:55 20 September 2019
SNA Radio
    Migranten in Frankreich

    EU-Aufnahmezentren für Flüchtlinge sollen Wirtschaftsmigranten „aussortieren“

    © REUTERS / Regis Duvignau
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    7252
    Abonnieren

    Die europäischen Zentren für die Aufnahme und Registrierung von Flüchtlingen sollen Asylsuchende von Wirtschaftsmigranten absondern, die unter dem Deckmantel von Flüchtlingen in die Europäische Union einsickern wollen. Das erfuhr Sputnik am Donnerstag aus einer inoffiziellen Quelle im EU-Rat.

    Wie es weiter hieß, soll das Verfahren zur Registrierung bzw. zur Absonderung von Migranten in einem so genannten „Hotspot“ mehrere Tage dauern. Die als Wirtschaftsmigranten Abgelehnten werden in das jeweilige Herkunftsland abgeschoben, wofür entsprechende Abkommen mit mehreren Ländern unterzeichnet werden sollen.

    Die Staatschefs der EU hatten sich am Mittwoch bei einem Sondergipfel in Brüssel darauf geeinigt, bis Ende November an den EU-Grenzen Zentren für die Aufnahme und Registrierung von Flüchtlingen zu eröffnen.

    Einrichtungen dieser Art sollen zunächst in Griechenland und Italien und später auch in Bulgarien entstehen. In diesen „Hotspots“ werden Mitarbeiter und Experten der Europäischen Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen (Frontex), des Europäischen Unterstützungsbüros für Asylfragen (EASO) und des Europäischen Polizeiamtes (Europol) eingesetzt, die bei der Identifizierung und Registrierung von Flüchtlingen und bei der Entnahme ihrer Fingerabdrücke helfen sollen.

    Seit Anfang 2015 sind rund 500.000 Flüchtlinge in die EU gekommen. Jeden Tag kommen weitere hinzu. Die EU-Kommission hat die heutige Migrationskrise als die weltweit schwerste seit dem Zweiten Weltkrieg eingeschätzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Oktoberfestung. Europa selbst asylreif
    Сrash-Experte: Flüchtlinge sind Katastrophe für Europa
    Deutsche Experten: Vorteile im Flüchtlingszustrom sehen – Integrationsklima wichtig
    Kein Geld: Griechenland setzt Lebensmittelhilfe für Flüchtlinge aus
    Tags:
    Migranten, EU