13:08 31 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    161733
    Abonnieren

    Erneut Explosion in der Schwarzneerstadt Odessa: In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte an der regionalen Zentrale des ukrainischen Geheimdienstes SBU imi Stadtkern Sprengstoff gezündet.

    Durch die Wucht der Explosion gingen viele Fensterscheiben in umliegenden Wohnvierteln zu Bruch.  Die Geheimdienstzentrale wurde schwer beschädigt. Nach vorläufigen Angaben der Behörden wurde niemand verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Terrorismus. Die Sprengkraft  der Bombe wird auf fünf bis sechs Kilo TNT geschätzt.

    Nach dem nationalistischen Staatsstreich in Kiew 2014 hat es im zuvor ruhigen Odessa bereits mindestens zehn  Bombenanschläge gegeben.  Unter anderem wurden Büros von regierungstreuen Organisationen wie der Nationalistenmiliz Rechter Sektor in die Luft gesprengt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    UN: Indizien zu Blutbad von Maidan und Odessa in Ukraine vernichtet
    Tschechischer Diplomat rechtfertigt Menschenverbrennung in Odessa
    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Vom Experten zum Buhmann: „Transparency“ feuert Lungenarzt Wodarg wegen Corona-Thesen
    Tags:
    Ukraine, Odessa