04:46 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    1519255
    Abonnieren

    In der finnischen Stadt Oulu haben Dutzende Flüchtlinge vor dem Polizeiamt gegen die Qualität der Nahrung demonstriert, mit der sie in einem Aufnahmezentrum versorgt werden. Das teilte der Fernseh- und Radiosender Yle unter Berufung auf die Zeitung „Iltalehti“ mit.

    Der Vize-Direktor des Aufnahmezentrums, Janne Salmi, sagte gegenüber der Zeitung, dass die Flüchtlinge „normales“ finnisches Essen bekommen, wie es in Schulen und Kindergärten landesweit üblich sei. Dem Vize-Direktor ist nach seinen Worten unklar, warum die Verpflegung der Flüchtlinge Unzufriedenheit ausgelöst hat.

    „(…) Offensichtlich schmeckt das finnische Essen den Flüchtlingen nicht so gut, wie sie erwartet haben“, so Salmi.

    Wie die Zeitung von dem für die Verpflegung der Zuwanderer zuständigen Unternehmen Oulun Serviisi erfuhr, sollen an der Speisekarte gewisse Änderungen vorgenommen werden. Es ist unter anderem geplant, Breigerichte von der Liste zu streichen und mehr Gemüse anzubieten sowie die bisher zubereitete Reissorte durch eine andere zu ersetzen. Die Flüchtlinge bekommen vier Mahlzeiten am Tag, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Migrationskrise: Finnland schließt Sperrung seiner Grenze nicht aus
    Finnland: Nationalisten bewerfen Flüchtlinge mit Steinen
    Flüchtlingskrise: Osteuropäer lehnen sich gegen EU-Kurs auf
    Flüchtlingskrise wird zur Belastungsprobe für Schengen-Abkommen
    Tags:
    Migranten, Oulun Serviisi, Finnland