02:31 22 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    3671
    Abonnieren

    Terroristen des „Islamischen Staates“ haben laut Sergej Lawrow chemische Waffen im Irak eingesetzt. Am Rande der UN-Vollversammlung in New York hat der russische Außenminister von „mehreren nachgewiesenen“ Fällen gesprochen.

    Auf einer Pressekonferenz in New York forderte Lawrow am Donnerstag internationale Ermittlungen zum Chemie-Waffen-Einsatz im Irak wie einst in Syrien. „Mehrere Fakten des Einsatzes von Giftstoffen durch Terroristen im Irak sind bereits nachgewiesen.“

    Im August war bekannt geworden, dass die IS-Terroristen vermutlich Senfgas gegen Kurden im Irak eingesetzt hatten.

    Die IS-Terroristen, die seit Jahren in Syrien gegen die dortige Regierungsarmee kämpfen, konnten im Sommer 2014 überraschend weite Teile des benachbarten Irak erobern und riefen in den besetzten Gebieten ein „islamisches Kalifat“ aus. Darüber hinaus drängen die Dschihadisten, die in Syrien und dem Iran schätzungsweise insgesamt 90.000 Quadratkilometer kontrollieren, nach Libyen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Experte: Terrormiliz IS setzt Chemiewaffen im Irak und in Syrien ein
    Putin: Moskau bahnt Kontakte zu Pentagon und US-Sicherheitsdiensten an
    Saudi-Arabien fordert Stopp der russischen Angriffe in Syrien
    Putin ist Schlüsselfigur bei Syrien-Lösung - Zeitung
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Chemiewaffen, Syrien