02:52 23 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Olympia Rio-2016 (173)
    0 214
    Abonnieren

    Das Organisationskomitee der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro will das Budget für die Wettbewerbe um 30 Prozent kürzen, teilt BBC Sport mit.

    Nach Angaben des Senders rechnen die Organisatoren nur noch mit höchstens 3,6 Milliarden US-Dollar für die Austragung der Spiele.

    © RIA Novosti.
    Brasilien: Massenproteste gegen hohe Kosten für Fußball-WM und Olympia

    Laut dem PR-Direktor der Spiele 2016, Mario Andrada, sind die Brasilianer gegenüber den zu hohen Ausgaben für die Spiele negativ eingestellt. Die Organisatoren müssten kreativ an die Sparmaßnahmen herangehen.

    Für die Kürzung der für die Spiele eingeplanten Mittel ist die Aufnahme von Promo-Videos in Räumen geplant. Außerdem sollen bei den Spielen mehr Zelte statt Kapitalbauten genutzt werden. Vorgesehen sind auch weniger Mittel für die Ausbildung von Volontären und für die Eröffnung der Spiele.

    Die Olympischen Sommerspiele finden vom 5. bis zum 21. August in Rio de Janeiro statt. Es ist die erste Stadt in Südamerika, die Gastgeber der Veranstaltung sein wird. Erwartet werden bis zu 10.000 Sportler.

    Mitbewerber für die Olympischen Spiele 2016 waren Chicago, Tokio und Madrid. Die Mitglieder des IOC entschieden am 2. Oktober 2009 in Kopenhagen, dass Rio de Janeiro der Austragungsort der Olympischen Spiele 2016 sein wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Olympia Rio-2016 (173)

    Zum Thema:

    Wegen Basilika von St. Anne: Macron schreit Polizisten in Israel wütend auf Englisch an – Video
    Habeck gegen Trump – Alle gegen Habeck
    Was steht für NWO? Russlands Jagdbomber Su-34 kriegt mehr Kampfwert
    Tags:
    Mario Andrada, Rio de Janeiro, Brasilien