10:04 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    361479
    Abonnieren

    Hunderttausende von Migranten, denen der Flüchtlingsstatus verweigert wurde, werden im Laufe der nächsten Wochen aus Europa deportiert, wie die „Times“ unter Berufung auf ihre Quellen berichtet.

    „Es wird erwartet, dass mehr als 400.000 Menschen, die im 1. Halbjahr in der EU eingetroffen sind, keinen Flüchtlingsstatus bekommen. Dies wird zu einer humanitären und politischen Herausforderung für die Top-Politiker der EU“, schreibt das Blatt.

    „Sollten solche Länder wie Nigeria und Eritrea sich weigern, Wirtschaftsmigranten zurückzunehmen, kann Brüssel seine weitere Hilfe  verweigern sowie Handels- und Visa-Abkommen außer Kraft setzen.“

    Laut dem Beitrag sollen Tausende Migranten in EU-Ländern „festgenommen werden, um diese an der Deportationsverweigerung zu hindern“.

    Nach dem Stand von Ende September sind rund 630.000 Migranten in den EU-Ländern eingetroffen, meldet Frontex. Wie die EU-Kommission feststellte, handelt es sich dabei um die größte Migrationskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    72 Prozent der Deutschen für Aufnahmestopp der Flüchtlinge - Umfrage
    Sie kamen ohne Einladung: Zeman lehnt Besuch bei Flüchtlingen ab
    Imam aus Jerusalem ruft muslimische Flüchtlinge zu Eroberung der EU auf
    Migranten mit Essensversorgung in Finnland unzufrieden – Protestaktion in Oulu
    Tags:
    Migranten, EU, Europa