14:57 18 November 2017
SNA Radio
    Almaz-Antey widerlegt Ergebnisse niederländischer Ermittler zu Boeing-AbsturzAlmaz-Antey widerlegt Ergebnisse niederländischer Ermittler zu Boeing-AbsturzAlmaz-Antey widerlegt Ergebnisse niederländischer Ermittler zu Boeing-AbsturzAlmaz-Antey widerlegt Ergebnisse niederländischer Ermittler zu Boeing-Absturz

    Almaz-Antey widerlegt Ergebnisse niederländischer Ermittler zu Boeing-Absturz (VIDEO)

    © Sputnik/ Valery Melnikov © Sputnik/ Valery Melnikov © Sputnik/ Valery Melnikov © Sputnik/ Valery Melnikov
    1 / 4
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Ermittlungen zu MH17-Absturz (223)
    33140151949

    Die Ergebnisse einer Testsimulierung des Unglücks von Malaysia-Airlines-Flug MH17 im Sommer 2014 über der Ostukraine beweisen, dass die Maschine vom Gebiet abgeschossen wurde, das von den ukrainischen Sicherheitskräften kontrolliert wurde – nämlich von einem Standort nahe der Siedlung Saroschtschenskoje.

    Dies teilte Jan Nowikow, Generaldirektor des russischen Rüstungskonzerns Almaz-Antey, am Dienstag vor Journalisten mit.  

    „Heute können wir eindeutig sagen: Wenn die Boeing von einer Buk-Rakete abgeschossen wurde, so handelt es sich dabei um eine Rakete vom Typ 9M38, welche seitens der Siedlung Saroschtschenskoje abgefeuert wurde“, so Nowikow.

    Die Boeing 777 der Malaysia Airlines mit der Flugnummer MH17 war am 17. Juli 2014 im umkämpften ostukrainischen Gebiet Donezk abgestürzt. Alle 298 Insassen der Verkehrsmaschine, die von Amsterdam nach Malaysia unterwegs war, kamen ums Leben. In der Region lieferten sich die ukrainische Armee und bewaffnete Regierungsgegner heftige Gefechte. Die Regierung in Kiew und die Milizen werfen sich gegenseitig vor, den Jet abgeschossen zu haben. 

    Weil die meisten Opfer Niederländer waren, übernahmen die Niederlande die Leitung der Ermittlungen. In ihrem Zwischenbericht im September hieß es, dass die Passagiermaschine „von einer Vielzahl hochenergetischer Objekte" getroffen worden und in der Luft auseinandergebrochen sei. In einem Endbericht im Oktober 2015 wollen die Ermittler die genaue Absturzursache nennen. Nach monatelangen Untersuchungen erklärten die Niederlande 147 Ermittlungsunterlagen für geheim.

    Im Juni dieses Jahres informierten Fachleute des russischen Rüstungskonzerns Almaz-Antey  über ihre Untersuchungen, laut denen die malaysische Boeing von dem von den Kiewer Streitkräften kontrollierten Territorium aus mit einer Boden-Luft-Rakete des Typs Buk abgeschossen wurde. Almaz-Antey schlug damals ein Ermittlungsexperiment mit einer abgeschriebenen Boeing vor. Der Konzern baut Buk-Luftabwehrraketen, mit der vermutlich die malaysische Boeing abgeschossern worden ist.

    Themen:
    Ermittlungen zu MH17-Absturz (223)

    Zum Thema:

    Doch Tribunal zu MH17-Absturz? – Kiew: Mehrere Varianten in Erwägung
    Anstrengungen für Bildung von Tribunal zu MH17-Absturz eingestellt – Diplomat
    Niederlande wollen Schlussbericht zu MH17-Absturz um vier Monate verschieben - Medien
    Test für MH17-Ermittlung: Russischer Raketenbauer sprengt abgemusterten Passagierjet
    Tags:
    MH17, Flugzeugabsturz, Almaz-Antey, Niederlande, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren