11:56 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4474
    Abonnieren

    Im kommenden Frühjahr wird eine direkte Flugroute die Hauptstädte Pjöngjang und Minsk verbinden. Das soll Nordkorea dabei unterstützen, mehr Touristen aus Osteuropa anzulocken, meldet die Agentur „Yonhap“.

    Nach Angaben der Agentur, werden ab Mai 2016 Flugzeuge des Typs Tupolew Tu-154 zwischen dem Pjöngjanger Flughafen „Sunan“ und Minsk verkehren. Die neue Route solle die Touristenzahl aus Osteuropa in die Demokratische Volksrepublik Korea wachsen lassen.

    Im vergangenen März hatte der nordkoreanische  Außenminister Ri Su-Young Weißrussland besucht und mit seinem Amtskollegen Wladimir Makej über die Förderung und den Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern gesprochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Militärparade in Pjöngjang
    Manipulation und Betrug: Trump äußert sich in 46 Minuten langem Video zu Wahlergebnissen
    RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
    Noch ein mysteriöser Monolith in den USA aufgetaucht – Fotos
    Tags:
    Direktflug, Tu-154, Ri Su Yong, Wladimir Makej, Weißrussland, Nordkorea