10:49 22 Juli 2018
SNA Radio
    Almaz-Antey sprengt ausgemusterten Jet mit Rakete

    MH17-Ermittlung: Almaz-Antey sprengt ausgemusterten Jet mit Rakete (VIDEO)

    © Sputnik / Valeri Melnikov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Ermittlungen zu MH17-Absturz (224)
    481175

    Mehr als ein Jahr nach dem Mh17-Absturz über der Ukraine hat der russische Rüstungskonzern Almaz-Antey im Rahmen eigener Ermittlungen ein ausgemustertes Passagierflugzeug mit einer Rakete zerstört, um die Richtigkeit seiner Darstellung der Katastrophe mit 298 Toten zu beweisen.

    Für das einzigartige Experiment wurde ein Passagierflugzeug vom Typ Iljuschin-86 gekauft, das von der Konstruktion her weitgehend der Boeing-777 ähnelt. 

    Nach Angaben des Konzerns hat das Experiment die bisherige Vermutung belegt, dass die Rakete, mit der die malaysische Verkehrsmaschine im Juli 2014 vom Himmel geholt worden war, aus einer Gegend abgefeuert wurde, die unter Kontrolle der ukrainischen Regierungsarmee gestanden hatte.

    Zudem konnte der genaue Typ und die Modifikation der Rakete festgestellt werden: Die Maschine wurde mit einer Boden-Luft-Rakete vom Typ Buk 9М38 heruntergeholt. Dass diese Buk-Modifikation im Einsatz war, bestätigte später auch der Niederländische Sicherheitsrat in seinem finalen Ermittlungsbericht. Die russischen Streitkräfte hatten 2011 die letzte Rakete dieses Typs außer Dienst gestellt. Ihre Produktion war bereits 1986 in der damaligen Sowjetunion eingestellt worden.

    Die Boeing 777 der Malaysia Airlines mit der Flugnummer MH17 war am 17. Juli 2014 im umkämpften ostukrainischen Gebiet Donezk abgestürzt. Alle 298 Insassen der Verkehrsmaschine, die von Amsterdam nach Malaysia unterwegs war, kamen ums Leben. In der Region lieferten sich die ukrainische Armee und bewaffnete Regierungsgegner heftige Gefechte. Die Regierung in Kiew und die Milizen werfen sich gegenseitig vor, den Jet abgeschossen zu haben.

    Weil die meisten Opfer Niederländer waren, übernahmen die Niederlande die Leitung der Ermittlungen. Am heutigen Dienstag haben die Ermittler in ihrem Endbericht bestätigt, dass die Maschine mit einer Rakete abgeschossen worden war.

    Themen:
    Ermittlungen zu MH17-Absturz (224)

    Zum Thema:

    Almaz-Antey: MH17 konnte unmöglich von Rakete aus Sneschnoje getroffen werden
    Almaz-Antey: Buk-Rakete explodierte links von malaysischer Boeing (VIDEO)
    „Wichtige Daten ignoriert“: Kritik an niederländischen MH17-Ermittlern
    Berliner Gericht macht Ukraine für MH17-Tragödie verantwortlich
    Tags:
    MH17, Il-86, Flugabwehr-System Buk, Boeing, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren