19:48 05 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5210010
    Abonnieren

    Vertreter der ukrainischen nationalistischen Partei „Freiheit“ (Swoboda) und der rechtsradikalen Organisation „Rechter Sektor“ haben eine Demonstration zum 73. Jahrestag der „Ukrainischen Aufständischen Armee“ in Kiew durchgeführt. Es soll dabei zu einer Explosion gekommen sein.

    Im Laufe des Marsches explodierte ein Feuerwerkskörper, so das Internet-Portal 112.ua unter Berufung auf die örtliche Polizei.

    Die Kundgebung begann vor dem Lukjaniwska-Gefängnis in Kiew, in dem Aktivisten der Partei „Freiheit“ einsitzen, die im Rahmen des Strafprozesses zu den Zusammenstößen vor dem Parlamentsgebäude in Kiew vom 31. August verhaftet wurden.

    Bei der Kundgebung soll ein Geruch zu verspüren gewesen sein, der an Gasgeruch erinnerte. Die Organisatoren informierten alle Anwesenden darüber und riefen sie auf, auf mögliche Provokationen vorbereitet zu sein. Ein Marschteilnehmer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Stadt in Trümmern: Schreckliche Bilder nach Mega-Explosion in Beirut
    Kommunalwahl in Wassenberg: Nackter Damen-Po auf SPD-Plakat sorgt für Ärger
    Tags:
    Explosion, Ukrainischen Aufständischen Armee (UPA), Swoboda-Partei, Rechter Sektor, Kiew