22:49 28 Juni 2017
Radio
    Migranten in U-Bahn

    Französische Rechte kritisiert kostenlose Bahnreisen für Migranten

    © REUTERS/ Zohra Bensemra
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1276)
    34756647

    Politiker des französischen rechten Spektrums finden, dass die Schaffner der französischen Eisenbahn SNCF den Flüchtlingen das Schwarzfahren nicht erlauben sollen, wie „The Independent“ schreibt.

    Die Leitung der französischen Eisenbahn teilte ihrerseits mit, dass es nicht geplant sei, die Fahrtkosten abzuschaffen, räumte jedoch ein, dass die Schaffner unter „bestimmten Bedingungen“ „Menschlichkeit“ walten lassen und keine Bezahlung verlangten.

    Nicht willkommen: Flüchtlinge in Europa
    © AP Photo/ Muhammed Muheisen

    Der Vertreter einer Mitte-Rechts-Partei, Xavier Bertrand, bezeichnete eine derartige Haltung der Eisenbahn als unzulässig. Manche Nutzer von sozialen Netzwerken brachten ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck und beklagten, dass sich der Staat mehr um Flüchtlinge als um eigene Bürger kümmere.

    Die Chefin des nationalistischen "Front National", Marine Le Pen, veröffentlichte einen offenen Brief an den SNCF-Exekutivdirektor Guillaume Pepy, in dem sie dem Unternehmen vorwarf, die Flüchtlinge nach Calais zu befördern, von wo aus sie nach Großbritannien gelangen.

    „Wenn sie illegalen Migranten die Fahrt erleichtern, müssen Sie verstehen, dass die Situation in Calais dadurch erschwert wird. Viele Migranten wollen auf diese Weise Großbritannien erreichen. Und Sie begünstigen die dreckige Arbeit der Schmuggler“, schrieb Le Pen.

    „Ich habe manchmal Menschen ohne Fahrkarten oder mit falschen Fahrkarten. Menschen, die kein Französisch können, fällt es manchmal schwer, eine richtige Fahrkarte für das gewünschte Ziel zu kaufen“, erzählte ein SNCF-Schaffner.

    Die französische Eisenbahn behauptet, die meisten Migranten für den Weg nach Calais hätten gültige Fahrkarten. Wenn die Migranten allerdings in einer großen Gruppe reisen und jemand in der Gruppe keine Fahrkartehat, würde die weitere Fahrt zumeist trotzdem erlaubt.

    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1276)

    Zum Thema:

    Flüchtlingskrise: Merkel und Hollande werben gemeinsam für Solidarität in EU
    Flüchtlingskrise: EU plant Massenabschiebung
    Flüchtlingskrise: Grenzschluss gleicht staatlicher Selbstkastrierung – Patzelt
    Merkel verhängt Aufnahmezustand über Deutschland und EU-Europa
    Tags:
    Migranten, Marine Le Pen, Xavier Bertrand, Großbritannien, Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren