21:19 19 April 2019
SNA Radio
    Migranten

    Willkommen in Sumte: Dorf mit 100 Einwohnern soll 1000 Flüchtlinge aufnehmen

    © AP Photo / Muhammed Muheisen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1281)
    187123

    In Sumte gibt es weder Polizei noch Supermarkt. Dennoch sollen in dem niedersächsischen Dorf bald 1000 Flüchtlinge leben. Die Neuhauser Gemeindebürgermeisterin Grit Richter macht keinen Hehl aus Befürchtungen und Ängsten der Bewohner.

    "Ich sehe die Pläne für eine Flüchtlingsunterkunft in Sumte kritisch“, sagte sie in einem Sputniknews-Gespräch mit Bolle Selke. „Die Zahl 1000 ist sehr hoch. Ich kann gar nicht glauben, dass das noch im Oktober passiert. Da sind noch einige Arbeiten notwendig und einige Regelungen noch zu treffen."

    Bei einer Informationsveranstaltung letzten Dienstag zu dem Thema fragten die Bürger Vertreter des Innenministeriums hauptsächlich darüber aus,  ob es wirklich bis zu 1000  werden, wann die Flüchtlinge kommen und ob sie alle auf einmal kommen. Außerdem ging es darum, wie für die Sicherheit gesorgt wird und wo die Leute einkaufen gehen sollen sowie „ob die Kinder in unsere Schulen und Kindergärten gehen werden“.

    „Die Ängste kamen natürlich auch zum Ausdruck: Wie ist es mit unserer Sicherheit bestellt, und gibt es dann mehr Polizeipräsenz als sonst?" sagte Grit Richter.

    "Ein großes Problem ist das Verhältnis der Anzahl der Flüchtlinge zu den Einwohnern dieser Ortschaft. In der Ortschaft“, betonte sie. „In Sumte leben 102 Einwohner, jetzt kommen dann 1000 Flüchtlinge maximal dazu. So sind zumindest im Moment noch die Pläne. Das ist unverhältnismäßig und ob das noch sozial zusammen passt, das bezweifle ich. In dem Ort wohnen übermäßig ältere Bürger und Familien mit Kindern. Ein Zusammenleben unter dieser Verhältniszahl ist sicherlich nicht ganz einfach."

    "Die Informationen die mit vorliegen aus Presse und Medien — was man so täglich hört — sind schon sehr dramatisch, und der Bedarf ist sicherlich da“, räumte die Gemeindebürgermeisterin ein. „Ich verstehe auch, wenn geeignete Liegenschaften gesucht werden. Aber das Verhältnis muss auch eben stimmen, und die Infrastruktur muss das auch hergeben.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1281)

    Zum Thema:

    72 Prozent der Deutschen für Aufnahmestopp der Flüchtlinge - Umfrage
    Europäer errichten Eisernen Vorhang gegen Flüchtlinge
    Umfrage: Mehrheit der Polen gegen Aufnahme von Flüchtlingen
    Orbán: Flüchtlinge dürfen sich Wohnsitz in EU nicht aussuchen
    Tags:
    Migranten, Polizei, Medien