04:22 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    810416
    Abonnieren

    Ein Fünf-Sterne-Hotel in der Nähe des Moskauer Kreml soll von der deutschen Oetker-Gruppe geführt werden, wie das Onlineportal „lenta.ru“ berichtet.

    Dem Investoren des Projektes, Dmitri Schumkow, zufolge wurde mit der „Oetker Hotel Management GmbH“ ein Vertrag für 30 Jahre unterzeichnet. „Es ist kein Geheimnis, dass drei Unternehmen zur Auswahl standen: „Dorchester“, „Mandarin“ und „Oetker“. Oetker hat dabei, im Vergleich zu „Mandarin“, den doppelten Durchschnittspreis pro Hotelzimmer vorgeschlagen, nämlich ein Tausend Dollar pro Nacht“, sagte Schumkow.

    Die Gesamtfläche des Hotels im Bezirk Zarjadje, Moskau-Zentrum, mit 150 Zimmern und 51 Appartments soll 54 Tausend Quadratmeter betragen. Die Baukosten können bis zu 250 Millionen Dollar betragen.

    Die „Oetker Hotel Management GmbH“ ist ein Teil der Oetker-Gruppe. Das Unternehmen mit Sitz in Baden-Baden ist nach außen unter der Marke „Oetker Collection“ bekannt, die einzigartige Luxushotels verkörpert. Die bekanntesten davon sind „The Lanesborough“ in London und „Bristol“ in Paris.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    Tags:
    Hotel, Oetker, Dmitri Schumkow, Deutschland, Moskau