Widgets Magazine
11:19 20 Juli 2019
SNA Radio
    Protestaktion in Podgorica

    Anti-Regierungs-Protest in Montenegro: Tränengas im Einsatz

    © AP Photo / Risto Bozovic
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3484

    Die montenegrinische Polizei hat bei der Auflösung einer Protestaktion in Podgorica Tränengas eingesetzt, teilt die Nachrichtenagentur Associated Press mit.

    Mehrere Hundert Aktionsteilnehmer fordern den Rücktritt der Regierung und vorgezogene Wahlen. Sie hätten versucht, die Polizeiabsperrung zu durchbrechen. Zuvor hatte die Polizei laut der Agentur ein Zeltlager geräumt.

    In der Hauptstadt des Landes dauert seit dem 27. September eine von der Opposition veranstaltete unbefristete Protestaktion vor dem Parlamentsgebäude an.

    Russlands Außenministerium hatte im Zusammenhang mit der Auflösung eines Zeltlagers der Opposition am Morgen des 17. Oktober in Podgoriza Bedauern geäußert.

    Der Einstieg von Montenegro in die euroatlantische Integration führe nicht zu seiner Konsolidierung, sondern zu einer Popularisierung der Gesellschaft und einer Zuspitzung der sozial-wirtschaftlichen Probleme, so das Außenamt.

    Am 16. September hatte das Parlament in Montenegro eine Resolution zum Nato-Beitritt verabschiedet. Die Mehrheit der politischen Elite in dem Balkan-Land strebt einen Anschluss an das westliche Militärbündnis an.

    Der neue Botschafter Russlands in Montenegro, Sergej Grizai, hatte bei einem Treffen mit dem montenegrinischen Ministerpräsidenten Milo Dukanović einige Tage zuvor erklärt, dass Moskau die souveräne Entscheidung Montenegros, der Nato beizutreten, respektieren werde. Dem russischen Botschafter zufolge ist Montenegro ein unabhängiges Land mit eigenen außenpolitischen Plänen. Dukanović erklärte, dass der EU- und Nato-Beitritt seines Landes die Zusammenarbeit mit Russland nicht behindern würde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Montenegros Nato-Beitritt: Opposition verlangt Referendum
    Nato öffnet Tür für Beitritt von Montenegro
    Tags:
    Opposition, Polizei, Protestaktion, NATO, Milo Dukanović, Sergej Grizai, Montenegro, Podgorica