13:36 09 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    96212
    Abonnieren

    Viele Einwohner von Mucenieki, einer Siedlung in Lettland, wollen ihren Heimatort wegen eines Flüchtlingslagers verlassen, weil sie um ihre Sicherheit fürchten, sagte der Chef des Gebietsparlaments Ropaži, Zigurds Blaus, am Montag zu Journalisten.

    Nicht willkommen: Flüchtlinge in Europa
    © AP Photo / Muhammed Muheisen
    Lettland will im Rahmen der Solidarität mit der EU mehr als 500 Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten aufnehmen. Die Mehrheit der Letten ist strikt dagegen. „Man kann nicht von Sicherheit sprechen, wenn in der unmittelbaren Nachbarschaft rund 30 junge Menschen rumlaufen, deren Vorhaben unklar ist“, sagte Blaus. Nach seinen Worten äußerten viele Einwohner den Wunsch, in einen ruhigeren Ort umzuziehen.

    Seit Anfang 2015 kamen bereits rund 710.000 Migranten in die EU. Täglich treffen weitere Tausende Flüchtlinge ein. Die EU-Kommission erklärte, dass die jetzige Migrationskrise die größte seit dem Zweiten Weltkrieg sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Deutschland: Knapp 400 Flüchtlinge liefern sich Prügelei und verletzen Polizisten
    Syrische Flüchtlinge in Kroatien
    US- General: EU muss Problem der Flüchtlinge in Ursprungsländern lösen
    Migranten-Welle nach Europa wird weiter zunehmen - Tschechiens Präsident
    Tags:
    Migranten, Sicherheit, EU, Naher Osten, Afrika, Lettland